True Politics
Videoausstellung

Die Beiträge von TRUE POLITICS sind dokumentarisch im weitesten Sinne. Sie befassen sich mit (geo-) politischen Verhältnissen, der Repräsentation sozialer Krisensituationen und mit marginalisierten Gruppen. Die Basis bilden dabei Erzählungen, die die (Ungleich-)Verteilung gesellschaftlicher Kräfte verhandeln und mit experimentellen künstlerischen Verfahren vor allem auf deren Darstellbarkeit reflektieren. Aus filmästhetischer Perspektive interessiert uns in dem Zusammenhang die Überlappung verschiedener Techniken – Videokunst, Kino, Reportage und Recherche, popkulturelle Signaturen wie Videoclip oder Videospiel, Fiktionalisierungen und Reenactment – alles Techniken, die Allianzen mit dem Dokumentarischen eingehen und auf ihre je eigene Weise versuchen, einen bestimmten Realitätssinn zu verteidigen. Ihnen gemein ist das Ringen um das Sprechen über gesellschaftliche Konstellationen, die menschliche Gesellschaften entweder zerstören oder ins Leben rufen, weiterhin die Bemühungen um eine Definition der Verschiebung emanzipatorischer sozialer Bindungen.

Arbeiten u.a.: #blacktivist (Mario Pfeifer, 2015, 2-Kanal, 5'), Empire of Evil (Harald Hund, 2016, 11'), Europa, Mon Amour (2016 Brexit Edition) (Lawrence Lek, 2016, 14'), Es war ein Tag wie jeder andere im Frühling oder Sommer. (Selma Doborac, 2012, 17'), In The Future They Ate from the Finest Pocelain (Larissa Sansour, Søren Lind, 2015, 29'), Lumapit Sa Akin, Paraiso (Come to Me, Paradise) (Stephanie Comilang, 2016, 26'), The Search Drive (Warren Neidich, 2015, 17'), When Things Occur (Oraib Toukan, 2016, 28')

Ausstellungsführungen am 7. und 9. April um 18.30 Uhr

Das GEGENkino-Festival findet vom 6. bis 16. 4. statt und ist eine Kooperation zwischen dem UT Connewitz, dem Luru-Kino in der Spinnerei und der Schaubühne Lindenfels. Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaats Sachsen, der Stadt Leipzig, dem Studentenwerk sowie dem Österreichischen Kulturforum Berlin.

Alle Informationen zum Festival unter www.gegenkino.de


Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Der Eintritt ist frei. 


DIE LIEBENDEN VON PONT-NEUF

Französische Filmtage | 20. - 27. Nov

DIE LIEBENDEN VON PONT-NEUF
französisch mit dt. Untertiteln

23.11. / 18:30 / Kino & Film Selbstzerstörerische Liebesgeschichte zwischem einem Obdachlosen und einer jungen Malerin. | im Rahmen der Reihe VISAGES DE FRANCE: JULIETTE BINOCHE Ticket

mehr
SURRÉALISME! WERKSCHAU BUÑUEL

Französische Filmtage | 20. - 27. Nov

SURRÉALISME! WERKSCHAU BUÑUEL

23.11. / 19:30 / Kino & Film im Treppenkino der Schaubühne (Aufgang zum Grünen Salon) | Eintritt frei!

mehr
LES MISÉRABLES

Französische Filmtage | 20. - 27. Nov

LES MISÉRABLES
französisch mit dt. Untertiteln

23.11. / 20:00 / Kino & Film Hartes Polizeisozialdrama über drei junge Polizisten, die während einer Festnahme in eine prekäre Situation geraten. Ticket

mehr
DIESES OBSKURE OBJEKT DER BEGIERDE

Französische Filmtage | 20. - 27. Nov

DIESES OBSKURE OBJEKT DER BEGIERDE
französisch mit dt. Untertiteln

23.11. / 21:00 / Kino & Film In seinem letzten Film widmet sich Luis Buñuel einmal mehr den Auswüchsen sexuellen Verlangens. Ticket

mehr
DIE WACHE

Französische Filmtage | 20. - 27. Nov

DIE WACHE
französisch mit dt. Untertiteln

23.11. / 22:00 / Kino & Film Skurrile schwarze Komödie mit Kammerspiel-Qualitäten, in der ein Kommissar binnen einer Nacht wissen will, was sein Tatverdächtiger getrieben hat. Ticket

mehr
×