Programm

Heute

20:00 UHR  Leipzig-Filmpremiere Noseland

Geschichte des Hauses

In der weit über 100 Jahre währenden Geschichte der „Gesellschaftshalle zu Lindenau", des späteren „Schloss Lindenfels", der heutigen „Schaubühne Lindenfels" gab es immer wieder Höhen und Tiefen. Und heute sagen wir mit Stolz: Das Haus gibt es immer noch. Denn mit jedem Niedergang ging eine Weiterentwicklung einher, die neuen „Wind" durch die Türen blies und neue Formen der Nutzung des Gebäudes möglich machte. Heute wird das Programm der Schaubühne ihrer bisherigen Geschichte mehr als gerecht. Heute ist die Schaubühne Lindenfels: Theater, Kino, Festivalhaus und Café.

Seit Januar 2005 gehört unser Haus UNS!

Der Kauf der Schaubühne wurde durch einen Kredit über 120.000 Euro und einen Zuschuss der Stadt Leipzig über 80.000 Euro, der innerhalb weniger Jahre refinanziert werden konnte, möglich. Darüber hinaus wurden dringend notwendige Investitionen zum Erhalt der Bausubstanz und damit zur Sicherung des weiteren Spielbetriebes getätigt, auch wenn es noch immer viel zu tun gibt und weiterhin hohe Summen für die Instandsetzung- und Haltung aufgebracht werden müssen.

Die Struktur, durch die das Haus getragen wird, ist die einer gemeinnützigen Aktiengesellschaft, die wir als konsequenten Schritt in eine seit jeher angestrebte Ausrichtung des Hauses begreifen: Die Schaubühne Lindenfels als offenes Haus, an dem sich jeder beteiligen kann.

PDF DOWNLOAD: AUSFÜHRLICHE GESCHICHTE DES HAUSES