ACT! Wer bin ich?
Leipzig-Filmpremiere

Am 4. Juli mit einem Filmgespräch in Anwesenheit der Darstellerin Maike Plath

Als Maike Plath merkt, dass sie die Jugendlichen ihrer Neuköllner Hauptschule mit normalem Unterricht nicht mehr erreicht, baut sie stattdessen auf die Pädagogik des Theaterspielens. Mit Erfolg – nur das Schulamt spielt nicht mit, und fordert sie auf, „Dienst nach Vorschrift“ zu machen. Daraufhin kündigt Plath den Schuldienst und gründet mt zwei weiteren Frauen den Verein ACT. Rosa von Praunheim hat ihre Arbeit über mehrere Monate begleitet, und liefert mit „ACT! Wer bin ich?“ ein einfühlsames Plädoyer über abgestempelte Jugendliche und das Potenzial alternativer Bildungsmethoden.

Maike Plath ist Gründerin und Vorsitzende des Vereins ACT, der nach dem von Ihr ausgearbeiteten Bildungskonzept Jugendliche ans Theater heranführt. Mittlerweile arbeitet ein Team von 23 Künstlern und Pädagogen nach ihrem theaterpädagogischen Ansatz in ganz Berlin und gibt bundesweit Weiterbildungen für Lehrkräfte und Künstler. Für ein Filmgespräch zu „ACT! Wer bin ich?“ kommt Maike Plath am 4. Juli in die Schaubühne.

Rosa von Praunheim ist deutscher Filmregisseur, Autor und Aktivist. Mit seiner Aufsehen erregenden Dokumentation „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt“ leistete er einen der wichtigsten Beiträge für die moderne Schwulenbewegung und gilt mittlerweile als Pionier des queeren Kinos. Neben seinen postmodernen und avantgardistischen Werken, von denen sich viele zu Kultfilmen entwickelt haben, machte sich von Praunheim vor allem mit dokumentarischen Portraits einen Namen. Sein aktuelles Werk „ACT! Wer bin ich?“ läuft ab dem 29. Juni in der Schaubühne sowie weiteren ausgewählten Kinos.

Deutschland 2017 von Rosa von Praunheim, 87 Min., Dokumentarfilm

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

7 / 6 (erm.) Euro


Clair Obscur
Im Original mit Untertiteln

14.12. / 21:00 / Kino & Film Der Film „Clair Obscur“ zeigt am Beispiel zweier ganz unterschiedlicher Lebensläufe die Widersprüche einer zerrissenen türkischen Gesellschaft

mehr

A Date For Mad Mary
Im Original mit Untertiteln

16.12. / 15:00 / Kino & Film Irische Komödie über Mary, die nach einem Gefängnisaufenthalt nach einem Hochzeitsdate sucht.

mehr

In this World - Filme immigrierter Regisseure

Familienleben
In Anwesenheit der Regisseurin

16.12. / 18:00 / Kino & Film Ein persönliches Portrait der Regisseurin Irina Heckmann, die 2001 mit ihrer Familie aus Sibirien nach Deutschland emigrierte.

mehr

Le Fils de Jean // Die kanadische Reise
Im Original mit Untertiteln

16.12. / 20:00 / Kino & Film Leipzig-Premiere / Filmreihe "Eine kanadische Reise" Mathieu, geschiedener Handelsvertreter, hat seinen leiblichen Vater nie kennengelernt – laut seiner Mutter ist er das Ergebnis eines...

mehr

Clair Obscur
Im Original mit Untertiteln

16.12. / 22:00 / Kino & Film Der Film „Clair Obscur“ zeigt am Beispiel zweier ganz unterschiedlicher Lebensläufe die Widersprüche einer zerrissenen türkischen Gesellschaft

mehr
×