LEIPZIG LIEST
ANDRÉ KUBICZEK: KOMM IN DEN TOTGESAGTEN PARK UND SCHAU

© Dagmar Morath

André Kubiczek erzählt von einer Vater-Sohn-Beziehung im Ausnahmezustand – und übertrumpft unsere absurde Wirklichkeit nicht durch überdrehte Volten, sondern zeigt, wie sich die Apokalypse tänzelnd nähert.

 André Kubiczek, 1969 geboren, lebt in Berlin. 2002 erschien sein hochgelobter Roman «Junge Talente», 2003 «Die Guten und die Bösen». Es folgten «Oben leuchten die Sterne», «Kopf unter Wasser» und «Der Genosse, die Prinzessin und ihr lieber Herr Sohn». 2007 wurde André Kubiczek mit dem Candide-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen «Das fabelhafte Jahr der Anarchie» (2014) und «Skizze eines Sommers» (2016), das auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises stand.

Eine Veranstaltung von Rowohlt Berlin.

Do / 15.03. / 19:00

DER EINTRITT IST FREI.


LEIPZIG LIEST

Herta Müller & Ada Milea: Grenze in der Tasche

15.03. / 20:00 / Literatur Eine literarisch-musikalische Begegnung

mehr

LEIPZIG LIEST

Freiheit der Kunst – 60 Jahre Merlin Verlag

15.03. / 21:00 / Literatur Der Merlin Verlag wird 60 und feiert seine Autoren und großartigen Werke.

mehr

LEIPZIG LIEST

BAUHAUS 99: TEXTBILDRAUM

16.03. / 19:00 / Literatur Musikalischer Abend mit Gespräch.

mehr

LEIPZIG LIEST

DAS MAGAZIN-LESENACHT

16.03. / 20:00 / Literatur Ein gefeiertes Programm mit vielen Autoren. Ticket

mehr

LEIPZIG LIEST

DEUTSCH-ISRAELISCHE AUTORENNACHT

16.03. / 21:00 / Literatur Drei Autoren aus Israel im Gespräch mit Studierenden des deutschen Literaturinstituts Leipzig.

mehr
×