Avanti Opera!
Au revoir, Euridice
Azione teatrale mit Kompositionen von György Ligeti, Claudio Monteverdi u.a.

© Thomas Szabo

Zweite Koproduktion mit der Oper Leipzig | In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln | LANGUAGE NO PROBLEM

Der Orpheus-Mythos ist eng mit der Entstehung der Oper verknüpft und hat bis heute nichts von seiner Faszination und seiner Bedeutung für das Musiktheater eingebüßt. Als Abschluss der 2012 begonnenen Monteverdi-Ligeti-Trilogie werden in dieser multimedialen, szenisch-musikalischen Montage Frühbarock und Neue Musik zusammengeführt.Monteverdis Oper „L’Orfeo“, die zur Zeit ihrer Uraufführung 1607 musikalisch eine absolute Neuheit darstellte, trifft auf Ligetis avantgardistische Stücke aus den 1960er Jahren „Aventures“ und „Nouvelles -Aventures“ . Im besonderen Zusammenspiel dieser formal gegensätzlichen Musiksprachen entsteht Raum zur Reflexion über die Kraft der menschlichen Stimme, die Endlichkeit des Lebens und die Sublimierung desselben durch die Kunst.

Konzept, Inszenierung: Kristof Spiewok 
Dirigent, Klavier: Christian Hornef
Bühne, Kostüm: Elisabeth Schiller-Witzmann
Video, Sounds: Thadeusz Tischbein
Euridice: Shira Patchornik
La Musica, La Speranza, Ligeti-Alt: Estelle Haussner
Proserpina, Ligeti-Sopran: Lisa Fornhammar
Tanz, Choreografie: Juliette Rahon, Alicia Varela Carballo
Orfeo: Patrick Vogel
Pastore, Ligeti-Bariton: Viktor Rud
Plutone: Jean-Baptiste Mouret

Eine Kooperation der Schaubühne Lindenfels und der Oper Leipzig.
Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und durch die GVL.

Sa / 02.09. / 20:00
So / 03.09. / 19:00
Sa / 09.09. / 20:00
So / 10.09. / 19:00

VVK: 20 € / 17 € (erm.)

×