BAUHAUS 99: TEXTBILDRAUM

© Lenke Szilagyi

Mit: Attila Bartis, Vince Varga, Nina West | Moderation: Jörg Plath

Ein literarischer Themenabend, der einen Vorgeschmack auf das 100-jährige Bauhaus-Gründungsjubiläum 2019 bietet. Ehrengast ist der ungarische Autor und Fotograf Attila Bartis, dessen neuer Roman „Das Ende“ aus der Perspektive eines Fotografen geschrieben ist. Anlass, um mit ihm und weiteren Gästen über die vielfältigen Beziehungen von Bild und Text zu sprechen sowie die Bedeutung der Fotografie im Schaffen der aus Ungarn stammenden Bauhaus-Vertreter László Moholy-Nagy, Etel Fodor-Mittel, Irén Blüh und Judit Kárász zu diskutieren. Für die musikalische Untermalung sorgt das CHB Orchestra (HU/D).

Eine Veranstaltung des Collegium Hungaricum Berlin.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

DER EINTRITT IST FREI. 


Hörtheater

NACHTS IM OZEAN - Hörspiel von Michel Decar
Premiere - verlegt vom 13. Feb

20.02. / 20:00 / Literatur Ein absoluter Glücksfall: Autor M erhält einen Stückauftrag für eine Bühne in Montevideo. Seine Glückssträhne dauert aber nicht ewig an...

mehr
DIE ZEUGEN

Hörtheater

DIE ZEUGEN
Hörspiel nach dem Theaterstück „Les Temoins’“ von Philippe Blasband

13.03. / 20:00 / Literatur Ein Richter ist in die Gemeinde gerufen worden, um eine lächerliche Zaunangelegenheit zu klären. Es zeigen sich sonderbare Geheimnisse und Gespenster.

mehr
DRAMA PANORAMA: NEUE POLITISCHE STÜCKE AUS TSCHECHIEN

LEIPZIG LIEST

DRAMA PANORAMA: NEUE POLITISCHE STÜCKE AUS TSCHECHIEN

21.03. / 19:00 / Literatur, Dialog, Theater & Performance Szenische Lesungen von Roman Sikoras „Schloss an der Loire“ und David Drábaks „Einsame Spitze“

mehr
VOLKER KUTSCHER: MARLOW

LEIPZIG LIEST

VOLKER KUTSCHER: MARLOW
Der siebte Gereon-Rath-Roman

21.03. / 21:00 / Literatur Der Bestseller-Autor liest aus dem aktuellen Band seiner Reihe um Kommissar Gereon Rath.

mehr
MICHAEL ROES: HERIDA DURO.

LEIPZIG LIEST

MICHAEL ROES: HERIDA DURO.

22.03. / 19:00 / Literatur In seinem epischen Roman fängt Michael Roes die Entwicklung eines Lebensgefühls jenseits der Geschlechterkategorien ein.

mehr
×