CASINO FATALE: HONIG INTRAVENÖS
Album- & Video-Release

© Lizette S. Ardelean© Lizette S. ArdeleanVideoVideo

“Mich fern, von Altem neu entfalten, von dem was erwartet, das Meiste halten.” (Hildegard Knef)

CASINO FATALE lieben die Extreme. In nur einer Nacht hat die Band ihr Album “Honig intravenös” aufgenommen. Produziert von DISILUSSION Mastermind Andy Schmidt, aufgenommen im ECHOLUX Studio, sind zwölf Tracks entstanden, die den Weg zu den Sternen weisen. CASINO FATALE interpretieren Songs von Marlene Dietrich, Zarah Leander, Hildegard Knef, Rammstein und Beethoven. Dabei geht es ihnen um das Entfalten von Nähe, echtem Gefühl und Können. Die Platte klingt nicht nach Max Raabe, sondern eher nach Lana Del Rey, David Lynch und dem zarten Klavierspiel von Frédéric Chopin. Das Album wirkt kraftvoll, androgyn, intim, modern und nostalgisch.

Die Band CASINO FATALE will „alles oder nichts“. Dementsprechend feiern sie die Veröffentlichung ihres Debüts im Ballsaal der Schaubühne. Neben der Präsentation des Albums legt die Band auch ein neues Video zum Klassiker „Wenn ich mir was wünschen dürfte“ vor.

Den Abend werden Atlas Bird mit einem Electro-Acoustic-Set eröffnen und so ihre Songs in einem neuen Soundgewand interpretieren.

www.facebook.com/casinofatalemusic/

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Karten gibt es an der Abendkasse

AK: 10,- €

×