Klubkinoklub
D ´90

Auch wenn es schon bald wieder anfängt, Blätter und sonstiges Naturzeug (Äpfel, Birnen, Regentropfen) zu prasseln, und die Stadt oben wie unten eher grau und matschig wird, nehmen wir den Sommer noch etwas mit in unser Programm für den Herbst. Wir treffen in der Fortsetzung unserer Acid-Western-Reihe „Brennend heißer Wüstensand" auf alte Bekannte: Schweigsame Indigene, böse Männer mit schwarzen Hüten und unbeholfene Revolverhelden spielen auch ferner eine schwerwiegende Rolle. Außerdem dürfen wir Pasolini als herumpsalmodierenden Priester in einer absoluten Perle des psychedelischen Acid-Westerns bewundern. Und auch wenn die Klamottenschichten im Herbst gewöhnlich wieder etwas üppiger ausfallen dürften, wird uns unsere Reihe zum erotischen Kino „Cine[rotica]" weiterhin Blicke auf kaum bis völlig unverhüllte Körper erlauben. Dabei steht allerdings nicht purer Voyerismus, sondern die Vielseitigkeit und Wandelbarkeit des erotischen Films im Zentrum. Zudem gibt es wieder eine der zahlreichen Fundstücke aus dem cineastischen Underground zu bestaunen, widmen wir uns aus gegebenem Anlass am 3. Oktober der filmischen Reflexion der gesellschaftlichen Veränderungen '89/'90, während wir dann am 31. Oktober mit unserem „Orrore speciale" in die Frühzeiten des Gruselfilms zurückkehren: Nebel wird unsere Füße umwabern, grünlich schimmerndes Popcorn in unsere Rachen wandern und die undurchdringliche Dunkelheit allein vom Licht des Projektors und den Schreien unschuldiger Amateurschauspieler zerrissen.

Wer spannende und informative Nachrichten zu unseren Terminen erhalten möchte, melde sich bitte mit einer kurzen Mail zu unserem Newsletter an: klubkinoklub@schaubuehne.com.

Der klubkinoklub im September/ Oktober:

Brennend heißer Wüstensand: Montag, 5. September, 20 Uhr

Cine[rotica]: Montag, 19. September, 20 Uhr

Exzentrik des Underground: Montag, 26. September, 20 Uhr

D ´90: Montag, 3. Oktober, 20 Uhr

Brennend heißer Wüstensand: Montag, 17. Oktober, 20 Uhr

Cine[rotica]: Montag, 24. Oktober, 20 Uhr

Orrore speciale: Montag, 31. Oktober, 20 Uhr

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Der Eintritt ist frei.

×