Das politische Quartett
Neue politische Bücher in der Diskussion

Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Medien und Kultur diskutieren über aktuelle politische Bücher. Die Gespräche orientieren sich am legendären „Literarischen Quartett" von Marcel Reich-Ranicki, wollen aber weder Kopie noch Satire sein. Vielmehr geht es um fachkundige, widerstreitende und gern auch pointierte Auseinandersetzungen.

Programm:

  • Marina und Herfried Münkler - Die neuen Deutschen: Ein Land vor seiner Zukunft (vorgestellt von Jan Emendörfer, Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung)
  • Oliver Nachtwey - Die Abstiegsgesellschaft: Über das Aufbegehren in der regressiven Moderne (vorgestellt von Christian Demuth, Politikwissenschaftler, Dresden)
  • Judith Enders u. a. - Wie war das für Euch? Die dritte Generation Ost im Gespräch mit ihren Eltern (vorgestellt von Kathrin Wildenberger, Autorin, Leipzig)
  • Stefan Bach - Unsere Steuern: Wer zahlt? Wie viel? Wofür? (vorgestellt von Dirk Panter, Mitglied des Sächsischen Landtages, sächsischer SPD-Generalsekretär)

Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit der Schaubühne Lindenfels.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Der Eintritt ist frei.

×