Datenschutz & Privatsphäre vs. Smart City?

Die Vision der lückenlosen Vernetzung allgegenwärtiger Computer macht unter dem Buzzword „Smart“ Karriere. Als Idee der "SmartCity" beeinflusst sie Stadtplanungskonzepte für die nächsten 20 bis 50 Jahre. Nutzern wird auf Grundlage erhobener Daten eine einfachere und intelligentere Stadt versprochen, die in der Lage sei, auf ihre Bedürfnisse zu reagieren. Von den gleichen Daten erhoffen sich Unternehmen breitere Absatzmärkte, Behörden, Strafverfolger und Politiker bessere Kontrolle und mehr Sicherheit.Entsteht auf diese Weise schleichend ein softes Regime von Überwachung und Steuerung, das sich entlang des ökonomischen Primats vollständiger Verwertung entwickelt? Welche Auswirkungen sind für Grundrechte wie Privatheit und Privatsphäre zu erwarten?

Referenten: Lutz Martiny (achelos GmbH, Paderborn), Tobias Rademacher & Rainer Rodewald (Bündnis Privatsphäre, Leipzig)

Eine Veranstaltungsreihe des Instituts für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft (Uni Leipzig). Weitere Informationen unter: www.wifa.uni-leipzig.de/isb/

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Der Eintritt ist frei.


Industrie|Kultur|Festival #3
Verlust und Gewinn - ein Abend um Karl Heine und das „liebe Geld“

25.08. / 18:00 / Dialog, Musik, Theater & Performance Am 130. Todestag von Karl Heine laden die „6. Tage der Industriekultur Leipzig“ zu einem ebenso tempo- wie inhaltsreichen Abend. Ticket

mehr

TRUE WARRIORS
Film + Gespräch

22.09. / 20:00 / Kino & Film, Dialog Dokumentarfilm über eine Gruppe Künstler in Kabul, deren Theaterstück über Selbstmordanschläge zum Ziel eines Selbstmordanschlags wird. Mit Filmgespräch.

mehr

MittwochsATTACke
Die deutsch-russischen Energiebeziehungen – Kontinuitäten und Brüche im geopolitischen Umfeld

26.09. / 18:00 / Dialog Mit dem Bau der Pipeline „Nord Stream 2“ will die Bundesrepublik zum Verteilerzentrum für Erdgas werden. Das missfällt einigen EU-Mitgliedern und den USA, die Russland außen vor lassen wollen. Die...

mehr

BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE: DIE ASYL-DIALOGE

12.10. / 20:00 / Theater & Performance, Dialog Erstmals zeigt die Bühne für Menschenrechte ihr gesamtes Repertoire außerhalb Berlins: dokumentarisches, wortgetreues Theater.

mehr

BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE: DIE NSU-MONOLOGE
in deutscher Sprache

14.10. / 20:00 / Theater & Performance, Dialog Erstmals zeigt die Bühne für Menschenrechte ihr gesamtes Repertoire außerhalb Berlins: dokumentarisches, wortgetreues Theater.

mehr
×