Gewandhaus spielt Kino: Allegro non troppo
Filmabend mit konzertantem Entree

Zum Programm eines Premierenabends gehörte in der Zeit der großen Kinopaläste häufig ein konzertantes Entree vor Beginn des Hauptfilms. In Adaption dieser Aufführungspraxis stellen wir Ihnen in Kooperation mit dem Gewandhaus Filme vor, die von Werken der musikalischen Klassik inspiriert wurden, und freuen uns auf besondere Kinoabende im Zusammenspiel von Film- und Musikgeschichte, von Live-Musik und Kinosound.
In der aktuellen Ausgabe zeigen wir mit „Allegro non troppo“ (it. „Nicht allzu heiter“) einen Film (Italien 1976 von Bruno Bozzetto, 85 min), der mehrere klassische Musikstücke in animierten Episoden illustriert, die durch eine Rahmenhandlung in einem Konzertsaal verbunden sind. Er bezieht sich in Form und Inhalt direkt auf den Disney-Klassiker „Fantasia“, parodiert teilweise das Vorbild und ist vor allem stark geprägt von der gesellschaftspolitischen Themenwelt der 1970er Jahre. 

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit dem Gewandhaus zu Leipzig.

19.00Uhr
Antonín Dvořák — Bagatellen op. 47
Karl Adolf Lorenz — Abendfrieden op. 52
Johann Strauß (Sohn) — Schatz-Walzer op. 418 (Bearbeitung für Klavier, Harmonium un d Streichquartett von Anton Webern)
Johann Strauß (Sohn) — Walzer "Rosen aus dem Süden" op. 388 (Bearbeitung für Klavier, Harmonium und Streichquartett von Arnold Schönberg)
Johann Strauß (Sohn) — Lagunen-Walzer op. 411 (Bearbeitung für Klavier, Harmonium und Streichquartett von Arnold Schönberg)

20.15Uhr
„Allegro non troppo“ (it. „Nicht allzu heiter“) (R: Bruno Bozzetto, IT 1976, 85min) 

Besetzung: 
Violine: Veronika Starke, Johanna Berndt Violine
Viola: Katharina Dargel
Violoncello: Michael Peternek
Klavier/Harmonium: Denny Wilke , Michael Schönheit 

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

17 EURO

Nur im Gewandhaus, über www.gewandhausorchester.de und an der Abendkasse.


EL PACTO DE ADRIANA

EL PACTO DE ADRIANA
9. Lateinamerikanische Tage

22.10. / 19:30 / Kino & Film Adriana, Lieblingstante der Regisseurin, wird 2007 überraschend in Chile verhaftet. Sie soll während der Diktatur für die Geheimpolizei DINA gearbeitet haben.

mehr
ÚLTIMOS DÍAS EN LA HABANA

ÚLTIMOS DÍAS EN LA HABANA
9. Lateinamerikanische Tage

22.10. / 21:30 / Kino & Film Diego und Miguel, beide alte Schulfreunde, leben in Havanna ohne jeglichen Komfort in einem heruntergekommenen Haus und versuchen, ihre Träume zu realisieren.

mehr
3. "TAGE DER SYRISCHEN KULTUR UND GESELLSCHAFT"

3. "TAGE DER SYRISCHEN KULTUR UND GESELLSCHAFT"
Eröffnungsveranstaltung

23.10. / 18:00 / Dialog, Literatur, Theater & Performance, Musik, Kino & Film Programm ab 18 Uhr Eröffnungsrede des Vorsitzenden der Leipziger Syrienhilfe e.V., Hassan Zeinel AbidineMusik mit dem Lautenspieler Tharek HomeisyLyriklesung von und mit Adel Karasholi Auftritt der...

mehr
LOS OFENDIDOS

LOS OFENDIDOS
9. Lateinamerikanische Tage

23.10. / 19:00 / Kino & Film Während der Militärdiktatur in El Salvador wurden Tausende Menschen von der Polizei gefoltert. Die Regisseurin spricht mit Opfern und Tätern.

mehr
NADIE NOS MIRA

NADIE NOS MIRA
9. Lateinamerikanische Tage

23.10. / 21:00 / Kino & Film Nico verlässt Buenos Aires und beginnt in New York ein Filmprojekt. Der Dreh fällt ins Wasser. Sexuellen Abenteuer in der schwulen Szene bringen ihn Ablenkung.

mehr
×