SCIENCE & FICTION
HERZ DER FINSTERNIS | 10. - 12. Okt
nach Joseph Conrad | Premiere

© Tom SchulzeTom Schulze© Tom Schulze© Tom Schulze© Tom Schulze© Tom Schulze© Tom Schulze

Premiere: 10. Oktober | 20 Uhr

 „In irgendeinem abgelegenen Winkel des in zahllosen Sonnensystemen flimmernd ausgegossenen Weltalls gab es einmal ein Gestirn, auf dem kluge Tiere das Erkennen erfanden. Es war die hochmütigste und verlogenste Minute der „Weltgeschichte": aber doch nur eine Minute. Nach wenigen Atemzügen der Natur erstarrte das Gestirn, und die klugen Tiere mussten sterben.“  (Friedrich Nietzsche)

In Joseph Conrads „Herz der Finsternis“ sehen wir die entfesselte, fremde Welt. Und wir sehen den kleinen Menschen, der trotz oder gerade wegen all seiner zivilisatorischen Errungenschaften nicht in der Lage ist, sich diese Wildnis zu unterwerfen. Marlowe, auch er eines von Nietzsches „klugen Tieren“, irrt durch den kongolesischen Dschungel, auf den Fersen von Kurtz, mit dem er sich auf eine rätselhafte Weise verbunden fühlt. Die Wildnis wird zum Ort, in dem der europäische Narzissmus sichtbar wird. Sie ist das Außen, der Ort des Anderen, in dem wir sehen, wie das Andere bei der Suche im Ich verschwindet. Nicht zufällig sind beide „Helden“ Exekutoren des kolonialistischen Unterwerfungskommandos, welches seine Klauen in den afrikanischen Kontinent gegraben hat.
„Herz der Finsternis“ erzählt die Geschichte der europäischen Ursünde, des Urverbrechens unserer heutigen neoliberalen Wirtschaftsform, die Geschichte von unserer individualistisch zerrütteten Gesellschaft.

Regie: Nikolas Darnstädt
Spiel: Sebastian Schneider
Bühne & Kostüm: Sina Manthey
Schlagzeug: Anja Müller

Eine Theaterproduktion der Schaubühne Lindenfels.

+++

Joseph Conrads Roman diente Francis Ford Coppolas „Apocalypse Now" als Vorlage. Im Vorfeld der Premiere von „Herz der Finsternis“ zeigen wir den Anti-Kriegsfilm in der Final-Cut-Version: So, 6. Okt | 16 Uhr und Di, 8. Okt | 18 Uhr.
Ticket-Spezial für Film und Stück: Der Erwerb eines Kinotickets berechtigt zum vergünstigten Theatereintritt für 5 Euro (einzulösen an der Abendkasse, bei Vorlage des Kinotickets).

+++

Im Rahmen der „Expedition 4x6“ gibt es ein performatives Vorspiel zum Stück im Kubus am Naturkundemuseum: Sa, 5. Okt | 20 Uhr (Eintritt frei).

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Online Ticket

Vorverkauf
in der Schaubühne, online und an allen bekannten VVK-Stellen:
15 / 9 (erm.) Euro

Abendkasse:
15 / 9 (erm.) Euro

Schaubühnen-Gutscheine können für diese Veranstaltung eingelöst werden.


POLARZEIT: EXPEDITION EXTREM

SCIENCE & FICTION

POLARZEIT: EXPEDITION EXTREM
Performance im Naturkundemuseum

17.12. / 19:30 / Theater & Performance, Dialog Vom Missionskontrollzentrum aus verfolgen wir per Live-Übertragung die Geschehnisse um unsere Polarforscherin in unserer Außenstation.

mehr
×