HOT SPOTS :: DER STADTENTWICKLUNG
Versuchsfeld Quartiersmobilität

Im Nachgang zur Europäischen Mobilitätswoche stellt sich die Frage, welche Wirkungen räumliche Interventionen zur Veränderung der Mobilität im Quartier haben und welche Prozesse für eine zukünftige Quartiersmobilität angestoßen werden sollten. Als Ausgangspunkt wird das Stadtumbaumanagement Leipziger Westen einen Rückblick wagen und schlaglichtartig verwirklichte mobilitätsbezogene Maßnahmen im Leipziger Westen mit Fokus auf den Lindenauer Markt vorstellen. Anschließend wird Conoscope GmbH (Leipziger Unternehmen im Geschäftsfeld Innovation, Markt- und Meinungsforschung) Ergebnisse der Befragung und Beobachtung auf dem Lindenauer Markt vorstellen, die während der temporären Sperrung des Lindenauer Markts für den Autoverkehr durchgeführt wurden. Die Erkenntnisse aus den Erfahrungen der Aktion "Lebendiger Lindenauer Markt" während der Europäischen Mobilitätswoche sowie aus dem Rückblick zu mobilitätsbezogenen Maßnahmen im Leipziger Westen bilden die Grundlage für die Diskussion des Versuchsfelds Quartiersmobilität im Leipziger Westen. Die Veranstaltung ist als Auftakt für einen Prozess im Quartier um die Schaubühne Lindenfels zu verstehen, deren ersten Ziel es ist, Erkenntnisse zur Thematik zu sammeln und darauffolgend Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren. Diese Veranstaltung aus der Reihe HOT SPOTS :: DER STADTENTWICKLUNG möchte dieser aktuellen Diskussion Raum geben und lädt Interessierte herzlich ein, an der Veranstaltung teilzunehmen und zu diskutieren.

Referenten: CONOSCOPE/ STADTUMBAUMANAGEMENT LEIPZIGER WESTEN / SCHAUBÜHNE LINDENFELS

Allgemeines zur Reihe:

Die Veranstaltungsreihe ist ein etabliertes Format in Form eines öffentlichen Podiums für alle an Stadtentwicklung Interessierten. Unter HOT SPOTS verstehen wir Orte und Themen, an denen sich öffentliche Debatte und fachspezifischer Diskurs zu (teilweise brisanten) Stadtentwicklungsaufgaben begegnen. Mit HOT SPOTS :: DER STADTENTWICKLUNG soll der Blick auf diese Brennpunkte und auf die Notwendigkeit eines vernetzten Denkens und Handelns gelenkt werden.

Eine Veranstaltungsreihe des Instituts für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft (ISB) der Universität Leipzig, unterstützt durch die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V. (SRL e.V.), die Schaubühne Lindenfels und die Stiftung Lebendige Stadt.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Im Grünen Salon.

Der Eintritt ist frei.


LIQUID WORDS

LIQUID WORDS
Workshop mit Angelika Waniek und Elena Strempek

20.01. / 15:00 / Theater & Performance, Dialog, Vermittlung Performancekunst lebt von der Gegenwärtigkeit, von dem im Augenblick Entstehenden.

mehr

MITTWOCHSATTACKE
Staat im Ausverkauf - Der Irrweg der Privatisierung in der Bundesrepublik

30.01. / 18:00 / Dialog Der Referent zeigt den Irrweg der Privatisierung in der Bundesrepublik auf und plädiert für eine Renaissance des Staates und der Gemeinwohlorientierung.

mehr
×