I Am Not Your Negro
Im Original | OmU

Video

Der 1987 verstorbene US-amerikanische Schriftsteller James Baldwin hinterließ ein unvollendetes Manuskript, in dem er sich mit der Geschichte des Rassismus in seinem Heimatland auseinandersetzte. Breiten Raum nehmen dabei Erinnerungen an Malcolm X, Medgar Evers und Martin Luther King ein. Die Dokumentation kombiniert Baldwins Text mit historischen Filmaufnahmen, insbesondere von Aktivitäten der Bürgerrechts- und Black-Power-Bewegungen.

USA, Frankreich 2016 von Raoul Peck, Dokumentarfilm, 93 Min., OmU

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

7 / 6 (erm.) Euro


8. Lateinamerikanische Tage

Nise - O Coração da Loucura
mit Vorfilm "Plano Aberto" (nur Sonntag)

21.11. / 19:00 / Kino & Film Wegen des Besitzes marxistischer Literatur wurde die Psychiaterin Nise da Silveira 1936 als Kommunistin zu 18-monatiger Haft und vorläufiger Berufssperre verurteilt. Als sie schließlich zu ihrem...

mehr

Klassisch anders

Gewandhaus spielt Kino
Filmabend mit konzertantem Entree | Gewandhaus-Jugendchor und "Die Mühle und das Kreuz"

21.11. / 19:00 / Musik, Kino & Film Zum Programm eines Premierenabends gehörte in der Zeit der großen Kinopaläste häufig ein konzertantes Entree vor Beginn des Hauptfilms. In der Hochzeit des Stummfilms spielten renommierte Orchester... Ticket

mehr

8. Lateinamerikanische Tage

Soy Nero

21.11. / 21:30 / Kino & Film Eine Kriegsgroteske in atemberaubenden Bildern, frisch aus der Gegenwart.Nero ist Mexikaner, aufgewachsen in L.A. Seine einzige Chance auf Bleiberecht: Kriegsdienst als Green-Card-Soldat. ...

mehr

23. Französische Filmtage Leipzig

Eröffnung der 23. Französischen Filmtage
Begrüßung 19 Uhr | Eröffnungsfilm "Le Fils de Jean" 19.30

22.11. / 19:00 / Kino & Film Die Eröffnung der 23. Französischen Filmtage - dieses Jahr wieder in der Schaubühne! Zur Eröffnung begrüßen wir Sie mit einem Glas Crémant sowie Musik von Songwriter Dolus Mutombo. Um 19:30 wird...

mehr

Das Kongo Tribunal
Leipzig-Premiere

22.11. / 19:00 / Kino & Film Politisches Theater im Kongo, bei der Fiktion und Realität ununterscheidbar werden.

mehr
×