IST DIE TODESSTRAFE GERECHTFERTIGT?

Heute gibt es auf der Welt 57 Staaten, die die Todesstrafe anwenden, während sie in anderen Ländern geächtet wird oder nur auf dem Papier existiert. Welche Argumente untermauern diese gegensätzlichen Positionen? In einem wortgefechtreichen Workshop sollen beide Seiten ergründet und dabei mit Debatten und Fakten Vorurteilen begegnet sowie neue Blickwinkel geschaffen werden. Augenmerk liegt auf der geschichtlichen Entwicklung der Todesstrafe und der gegenwertigen Situation weltweit.

Mit: Johanna Breitbart, Carl Wenninger

Wer an dem Workshop teilnehmen möchte, kann sich bis 18. April über ai.hochschulgruppe.leipzig@gmail.com anmelden.

Eine Veranstaltung von Amnesty International Leipzig

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

DIE TEILNAHME IST KOSTENFREI.

10 BIS 13.30 UHR


"NEBEN SICH, GANZ DICHT"

"NEBEN SICH, GANZ DICHT"
Ausstellung zu "Käthe - Vom Leben/Gezeichnet"

21.09. / 19:00 / Dialog Arbeiten von 15 Grafikerinnen aus Leipzig, Berlin und Chemnitz im Foyer der Schaubühne | Vernissage

mehr
TRUE WARRIORS

TRUE WARRIORS
Film + Gespräch

22.09. / 20:00 / Kino & Film, Dialog Dokumentarfilm über eine Gruppe Künstler in Kabul, deren Theaterstück über Selbstmordanschläge zum Ziel eines Selbstmordanschlags wird. Mit Filmgespräch.

mehr

MittwochsATTACke
Die deutsch-russischen Energiebeziehungen – Kontinuitäten und Brüche im geopolitischen Umfeld

26.09. / 18:00 / Dialog Mit dem Bau der Pipeline „Nord Stream 2“ will die Bundesrepublik zum Verteilerzentrum für Erdgas werden. Das missfällt einigen EU-Mitgliedern und den USA, die Russland außen vor lassen wollen. Die...

mehr
BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE: DIE ASYL-DIALOGE

BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE: DIE ASYL-DIALOGE

12.10. / 20:00 / Theater & Performance, Dialog Erstmals zeigt die Bühne für Menschenrechte ihr gesamtes Repertoire außerhalb Berlins: dokumentarisches, wortgetreues Theater.

mehr
BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE: DIE NSU-MONOLOGE

BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE: DIE NSU-MONOLOGE
in deutscher Sprache

14.10. / 20:00 / Theater & Performance, Dialog Erstmals zeigt die Bühne für Menschenrechte ihr gesamtes Repertoire außerhalb Berlins: dokumentarisches, wortgetreues Theater.

mehr
×