LEIPZIG LIEST
KINDERRAUB DER NAZIS – DIE VERGESSENEN OPFER
Filmpreview und Gespräch

© DPA

Es ist ein Verbrechen, das bis heute weitgehend unbekannt ist: Die Nationalsozialisten verschleppten während des Zweiten Weltkriegs zehntausende Kinder und brachten sie in deutschen Familien unter. Die meisten von ihnen stammten aus Polen. Ihre Identität wurde verschleiert, um sie als „deutsche Kinder“ in die Volksgemeinschaft einzufügen. Sie wurden aus Waisenhäusern fortgebracht oder direkt aus ihren Familien gerissen. Nach Kriegsende mussten viele dieser Kinder zurück in ihre Heimat, die ihnen oft fremd geworden war. Einige dieser Menschen leben noch heute, zerrissen und ohne Wurzeln.

Autorinnen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) und der Deutschen Welle (DW) haben zu dem Thema recherchiert und mit Betroffenen gesprochen. Dabei sind ein Dokumentarfilm und ein Buch entstanden. Unter dem Titel „Als wäre ich allein auf der Welt“ erscheint es im Herder Verlag zur Leipziger Buchmesse.

Noch vor der Erstausstrahlung am 27. April im Ersten laden der Mitteldeutsche Rundfunk und die Deutschen Welle zur Filmpräsentation. Im Anschluss tauschen sich Moderator Stefan Noelke (MDR) und die Autorinnen des Films Monika Sieradzka (DW) und Elisabeth Lehmann (MDR) mit dem Zeitzeugen Herman Lüdeking und der Historikerin Prof. Dr. Isabel Heinemann aus.

Eine Veranstaltung des Mitteldeutschen Rundfunks, der Deutschen Welle und des Verlags Herder.

Mi / 11.03. / 19:00

Der Eintritt ist frei
NachVoranmeldung unter events-pdh@mdr.de


INNIGER SCHIFFBRUCH

LEIPZIG LIEST

INNIGER SCHIFFBRUCH
Lesung und Gespräch mit Frank Witzel

12.03. / 19:00 / Literatur Familiengeschichte wird zum gesellschaftlichen Tableau der jungen BRD.

mehr
CHANGE FOR FUTURE | NIGHT TALK

LEIPZIG LIEST

CHANGE FOR FUTURE | NIGHT TALK
Politische Fragen im Spiegel der Literatur, Musik und Kunst

12.03. / 20:00 / Dialog, Literatur Eine Tour d'Horizon durch die großen Themen unserer Zeit. Mit Wladimir Kaminer, den Gewinnerinnen der Venedig Biennale 2019 u.a. Ticket

mehr

LEIPZIG LIEST

UNGARN IN BERLIN, UNGARINNEN IN EUROPA
Lesung und Gespräch

12.03. / 21:00 / Literatur, Dialog Die Schriftstellerinnen Réka Mán-Várhegyi, Noémi Szécsi und Edina Szvoren im Gespräch über ihre eigenen Werke und die männlichen Größen der Literatur.

mehr
DER BRENNENDE SEE

LEIPZIG LIEST

DER BRENNENDE SEE
Lesung mit John von Düffel

13.03. / 19:00 / Literatur Der Wasserspezialist der deutschsprachigen Literatur widmet sich den verschiedenen Dimensionen des Elements. Wasser als Ressource und Politikum.

mehr
AHOJ & OLÁ

LEIPZIG LIEST

AHOJ & OLÁ
Eine literarische Begegnung der Gastländer 2019 & 2021

13.03. / 20:00 / Literatur Autor*innen und Lyriker*innen aus Tschechien und Portugal: eine literarisch-musikalische Soiree. Ticket

mehr
×