Leipziger Tanztheater: 1916 onenineonesix - Dada Tanz Theater Collage

© Hagen Wolf© Hagen Wolf© Hagen Wolf

1916 entstand in Zürich die Dada-Bewegung: Künstler, Schriftsteller und Intellektuelle rebellierten gegen die kriegsgetriebene Gesellschaft, ihre rationalen Denkmuster und künstlerische Konventionen. Dem Nichts zugewandt, entstanden provozierende Inszenierungen über eine von
Gegensätzen und Absurdität geprägte Realität. Dazu wurden Musik, Tanz und Kunst völlig neu gedacht und verbunden.
Genau 100 Jahre später befindet sich Europa in einer ähnlichen Krisen- und Umbruchphase. Ein Nährboden für ein neues Dada? Wie ein Dada-Abend heute aussehen könnte, zeigt die Company des LTT in der neuen Tanz-Theater-Collage von Alessio Trevisani.

Premiere: 15.9., 20 Uhr

Idee, Konzept, Choreografie: Alessio Trevisani
Kostüme: Betty Bund
Bühnenbild: Robert und Lisa Schiller
Schauspiel und Co-Regie: André Hinderlich
Musik-Komposition und Schlaginstrumente: Philipp Lamprecht
Texte: Kurt Schwitters, Hugo Baal, Jacques Vaché, Yvan Goll, Wilfred Owen, Guantanamo diary und ordinary Spießer

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Vorverkauf in der Schaubühne und an allen bekannten VVK-Stellen: 12 / 9 (ermäßigt) Euro


RAW LIGHT & DEATH DRIVE
Performance-Doppel | P-BODIES #02

08.06. / 19:00 / Theater & Performance Zwei tänzerische Solo-Reisen | LANGUAGE NO PROBLEM Ticket

mehr

DAILY MADNESS
Eine Performance von Tobias M. Draeger / draeger u. Co | P-BODIES #02

09.06. / 19:00 / Theater & Performance Ein Mann allein in einem Büro, umgeben von unzähligen Post-Its und einer einzigen Lampe... | LANGUAGE NO PROBLEM Ticket

mehr

Draufsicht
Ein mehrsprachiges Theaterstück mit deutschen Untertiteln

18.06. / 18:00 / Theater & Performance Im Rahmen der Jüdischen Woche Leipzig | MULTILINGUAL WITH GERMAN SUBTITLES Ticket

mehr
×