MALTA / Valletta 2018 – Europäische Kulturhauptstadt
Eindrücke von der Kunst, Kultur und Politik eines aufregenden Inselstaats

© Ellen Trapp

Ergänzendes Gespräch zum Tanzstück "It's Schiller" | Mit Irina Pauls und Gästen (Ellen Trapp, ARD Rom u.a.)

Valletta ist 2018 eine der beiden Kulturhauptstädte Europas, aber es feiert ganz Malta. Die kleine Insel im Mittelmeer lockt Touristen mit ihrem mediterranen Klima und großer Geschichte. Valletta ist nicht nur die am besten befestigte, südlichste und kleinste Hauptstadt der EU – sie gehört außerdem seit 1980 zum Unesco-Weltkulturerbe. Doch zeigen die aktuellen Entwicklungen, dass die boomende Insel nicht nur positive Seiten hat. In Verbindung mit den so genannten Panama Papers geriet sie in die Schlagzeilen - als dubiose Steueroase. Die Strahlkraft der Events 2018 werden durch den Mord an der investigativen Journalistin Daphne Caruana Galizia überschattet. Kritische Fragen nach den Regierungs- und Kulturgeschäften des Kleinstaats wurden laut. Tausende protestierten in Valletta, die sich gegen Ungerechtigkeit und Korruption in der Politik richteten.

Dieser paradoxen Situation aus kulturellem Hype und politischer Brisanz möchte das Gespräch nachgehen. Welche Möglichkeiten bietet die Kulturhauptstadt tatsächlich für künstlerischen Austausch? Ist das Kultur-Paradies zugleich ein Steuer-Paradies? Wie ist das mit den EU-Richtlinien zu vereinbaren? Und was bedeutet das in Zeiten, in denen das europäische Projekt besorgniserregend ins Wanken geraten ist? Irina Pauls diskutiert mit einem Vertreter der Deutsch-Maltesischen Gesellschaft e.V. und Ellen Trapp, ARD-Korrespondentin in Rom für Italien, Malta, Griechenland und den Vatikan.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Europa-Haus Leipzig e.V. statt.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

im Grünen Salon

Der Eintritt ist frei!


"NEBEN SICH, GANZ DICHT"

"NEBEN SICH, GANZ DICHT"
Ausstellung zu "Käthe - Vom Leben/Gezeichnet"

21.09. / 19:00 / Dialog Arbeiten von 15 Grafikerinnen aus Leipzig, Berlin und Chemnitz im Foyer der Schaubühne | Vernissage

mehr
TRUE WARRIORS

TRUE WARRIORS
Film + Gespräch

22.09. / 20:00 / Kino & Film, Dialog Dokumentarfilm über eine Gruppe Künstler in Kabul, deren Theaterstück über Selbstmordanschläge zum Ziel eines Selbstmordanschlags wird. Mit Filmgespräch.

mehr

MittwochsATTACke
Die deutsch-russischen Energiebeziehungen – Kontinuitäten und Brüche im geopolitischen Umfeld

26.09. / 18:00 / Dialog Mit dem Bau der Pipeline „Nord Stream 2“ will die Bundesrepublik zum Verteilerzentrum für Erdgas werden. Das missfällt einigen EU-Mitgliedern und den USA, die Russland außen vor lassen wollen. Die...

mehr
BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE: DIE ASYL-DIALOGE

BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE: DIE ASYL-DIALOGE

12.10. / 20:00 / Theater & Performance, Dialog Erstmals zeigt die Bühne für Menschenrechte ihr gesamtes Repertoire außerhalb Berlins: dokumentarisches, wortgetreues Theater.

mehr
BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE: DIE NSU-MONOLOGE

BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE: DIE NSU-MONOLOGE
in deutscher Sprache

14.10. / 20:00 / Theater & Performance, Dialog Erstmals zeigt die Bühne für Menschenrechte ihr gesamtes Repertoire außerhalb Berlins: dokumentarisches, wortgetreues Theater.

mehr
×