Moacir

Moacir Dos Santos kam vor mehr als 30 Jahren aus Brasilien nach Buenos Aires. Die erste Zeit dort war für ihn ein Albtraum – arbeitslos, inhaftiert und schließlich die Einweisung in eine Psychiatrie. Doch sein Schicksal wendet sich schließlich zum Positiven, er beginnt ein Album mit selbstgeschriebenen Liedern aufzunehmen. Im Anschluss: Publikumsgespräch mit dem Regisseur Tomás Lipgot.

Argentinien 2011 von Tomás Lipgot, Dokumentarfilm, 75 Min., OmeU

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit


TREPPENKINO OPEN AIR

23.06. / 21:30 / Kino & Film 90 Jahre Tonfilm – von frühen Experimenten über „The Jazz Singer“ bis Jacques Tati | Der Eintritt ist frei, Sitzkissen sind vorhanden!

mehr

Aus einem Jahr der Nichtereignisse
Mi, 20. Juni | Filmgespräch mit den Regisseuren

24.06. / 17:00 / Kino & Film Dokumentation von Ann Carolin Renninger und René Frölke über den 90-jährigen Willi und seinen Alltag auf dem eigenen Bauernhof in Norddeutschland.

mehr

Kolyma | Leipzig-Premiere
im Original mit Untertiteln

24.06. / 18:30 / Kino & Film Ein skurriler Roadtrip durch die Kolyma-Region in Sibirien. Der neue Film von Stanislaw Mucha!

mehr

In den Gängen

24.06. / 20:15 / Kino & Film Drama mit Sandra Hüller und Franz Rogowski über den Mitarbeiter eines ostdeutschen Großmarktes, der sich in die Kollegin im nächsten Gang verliebt.

mehr

Klubkinoklub

Klubkinoklub

25.06. / 19:00 / Kino & Film Eintritt gegen Spende!

mehr
×