FUN & GAMES

Spaß ist kein Zufall. Und Sport ist Kampf. Bei „Fun & Games“ treffen Spaß und Sport aufeinander. Drei Performances laden ein, sich der fröhlichen Energieverschwendung und dem verzweifelten olympischen Jubel hinzugeben. Durch den „Tunnel of Love“ über den „Alpine Slip“ schnittig die Skipiste entlang und ab in die Dressurarena.

Los geht’s mit Lea Moros schriller Vergnügungschoreografie „Fun!", einer Spaß-Analyse zwischen Labor und Jahrmarkt: fünf Tänzer*innen und eine Musikerin in der Welt der Freizeitparks, die zugleich Fahrgäste und Fahrgeschäfte sind. Kurz danach das „Performance-Doppel: Sports“, bei dem Marco D'Agostin und Paul Hess jeweils einen epischen Lauf der Sportgeschichte rekonstruieren. Auf den Spuren der italienischen Skilangläuferin Stefania Belmondo wird in D'Agostins „First Love“ die olympische Loipe zum Schauplatz eines tragisch-euphorischen Kampfes mit der eigenen Vergangenheit. In Hess' „Totilas – der Ritt“ berührt die finale Kür des legendären Dressurhengstes die fundamentalen Fragen des Lebens.

„Fun & Games“: Spaß, Spiele und der Ernst des vergnüglichen Lebens – Januar 2020 in der Schaubühne!

Dienstag / 21.01.2020

SPORTS

FUN & GAMES

SPORTS
Performance-Doppel mit Paul Hess & Marco D'Agostin | ab 12 Jahren

21.01. / 20:00 / Theater & Performance Ein Abend, zwei Soli: Paul Hess und Marco D'Agostin mit jeweils einer Rekonstruktion eines unvergesslichen Sportereignisses | Language no problem! Ticket

mehr
×