QUEER CINEMA
Überleben in Neukölln

Video

Im Zentrum des Films steht Stefan Stricker, der sich "Juwelia" nennt und seit vielen Jahren eine Galerie in Berlin-Neukölln betreibt. Hier lädt er an den Wochenenden Gäste ein, denen er mit schonungsloser Offenheit aus seinem Leben erzählt und poetische Lieder singt. "Juwelia" war ihr Leben lang arm und sexy. Sie ist Clown, Philosoph und Überlebenskünstler und immer noch ein Geheimtipp. Der Film ist aber zugleich auch ein Porträt des Berliner Bezirks Neukölln – eines Stadtteils im Wandel.

Deutschland 2017 von Rosa von Praunheim, Dokumentarfilm, 82 min.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

7 / 6 (erm.) Euro


QUEER CINEMA

Queercore - How to punk a revolution
Im Original mit Untertiteln

20.12. / 19:00 / Kino & Film Eine Doku über Queercore, eine kulturelle Gegenbewegung in den 1980ern, welche für die gesellschaftliche Aktzeptanz von Schwulen und Lesben kämpfte.

mehr
×