Wandel öffentlicher Räume im digitalen Zeitalter

Die wachsende Bedeutung virtueller Kommunikations- und Interaktionsformen verändert die Formen des sozialen Zusammenlebens und die realen öffentlichen Räume. Es gibt eine Vielzahl an aktuellen virtuellen Phänomenen und Veränderungstendenzen (bspw. Wikipedia-Stammtische, Car-Sharing, Flashmobs, online organisierte Marktplätze), die zeigen, dass die praktischen Fragen der Stadtentwicklung und Baukultur zur Schaffung von Öffentlichkeit sowie die weitere Ausgestaltung von Stadtentwicklungs- und Baukulturpolitik auf der Bundesebene neu bewertet werden müssen.

Referent: Philipp Wetzel (orange edge - Stadtplanung und Stadtforschung, Hamburg)

Eine Veranstaltungsreihe des Instituts für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft (Uni Leipzig). Weitere Informationen unter: www.wifa.uni-leipzig.de/isb/

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Der Eintritt ist frei.


Hot Spots:: der Stadtentwicklung
The Age of Less

14.12. / 18:30 / Dialog Unsere Wohnstandards sind zu hinterfragen! Die durchschnittliche Wohnfläche hat sich in Deutschland in den letzten fünfzig Jahren nahezu verdoppelt. Die Baukosten sind explodiert. Als Kostentreiber...

mehr
×