Woyzeck - letzte Szene, ein öffentlicher Platz

© Thomas SzaboVideo

Am 27. August 1824 wurde Johann Christian Woyzeck auf dem Leipziger Marktplatz hingerichtet – in einer „aufgeklärten“ Stadt, veranstaltet als erzieherisches Spektakel vor großem Publikum. Der Fall diente Georg Büchner als Vorlage für sein Drama „Woyzeck“.
193 Jahre später werden wir an gleicher Stelle ein temporäres Monument errichten: einen Kubus, in Dimension und Gestalt dem Schafott, auf dem Woyzeck enthauptet wurde, entsprechend. Im Inneren wird eine Ausstellung zu sehen sein, die das historische Geschehen Büchners Drama gegenüberstellt und den Fall Woyzeck in völkerrechtlicher und juristischer Hinsicht auf die Todesstrafe untersucht.

Eröffnet wird der Kubus am 27. August mit einer Rekonstruktion dieser letzten öffentlichen Hinrichtung in Leipzig. Eine fiktionale „Live-Übertragung“ der Ereignisse von 1824 mischt sich mit szenischen Tonfragmenten aus Büchners „Woyzeck“.

Die Installation des Monuments bzw. die Rekonstruktion auf dem Marktplatz bildet den Auftakt des „Büchner Zyklus“.

 http://www.mdr.de/kultur/hinrichtung-woyzeck-inszenierung-100.html 

Gesamtkonzeption: René Reinhardt
Gestaltung Kubus: Elisabeth Schiller-Witzmann
Produktion Hörstück: David Fischbach
Sprecher: Laila Nielsen, Thomas Dehler, Johannes Gabriel, Wolfgang Gerber, David Jeker, Andreas Keller, Alexander Pensel, Mario Rothe-Frese, Christopher Schleiff
Technische Leitung Kubus: Robert Schiller

Ein Projekt der Schaubühne Lindenfels in Kooperation mit dem Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig, Amnesty International / Hochschulgruppe Leipzig, Buchfunk Verlag, Universität Leipzig - Institut für Theaterwissenschaft.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Stadt Leipzig, LEIPZIGSTIFTUNG, Sparkasse Leipzig.

Hier gehts zum Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/160185067886727

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Der Eintritt ist frei.

Ausstellung im Kubus:
29. August bis 10. Oktober
Mo – So, Feiertage 
10 – 18 Uhr


LENZ IN METROPOLIS | 16. + 17. April, 25. Mai, 12. + 13. Juni

LENZ IN METROPOLIS | 16. + 17. April, 25. Mai, 12. + 13. Juni
Theatric Landscapes | nach Georg Büchner

25.05. / 20:00 / Theater & Performance Stimmen, Körper, elektroakustische Sounds und projizierte Grafiken Ticket

mehr
LENZ IN METROPOLIS | 16. + 17. April, 25. Mai, 12. + 13. Juni

LENZ IN METROPOLIS | 16. + 17. April, 25. Mai, 12. + 13. Juni
Theatric Landscapes | nach Georg Büchner

12.06. / 20:00 / Theater & Performance Stimmen, Körper, elektroakustische Sounds und projizierte Grafiken Ticket

mehr
LENZ IN METROPOLIS | 16. + 17. April, 25. Mai, 12. + 13. Juni

LENZ IN METROPOLIS | 16. + 17. April, 25. Mai, 12. + 13. Juni
Theatric Landscapes | nach Georg Büchner

13.06. / 20:00 / Theater & Performance Stimmen, Körper, elektroakustische Sounds und projizierte Grafiken Ticket

mehr
BRILLANTE SALETÉ – GLÄNZENDER DRECK | 14. + 15. Juni

BRILLANTE SALETÉ – GLÄNZENDER DRECK | 14. + 15. Juni
in deutscher und französischer Sprache sowie in Mòoré

14.06. / 21:00 / Theater & Performance Bildstarkes Dokumentartheater über die Macht des Goldes. Einen Kooperation des Bonner fringe ensembles, entstanden in Burkina Faso. Ticket

mehr
BRILLANTE SALETÉ – GLÄNZENDER DRECK | 14. + 15. Juni

BRILLANTE SALETÉ – GLÄNZENDER DRECK | 14. + 15. Juni
in deutscher und französischer Sprache sowie in Mòoré

15.06. / 21:00 / Theater & Performance Bildstarkes Dokumentartheater über die Macht des Goldes. Einen Kooperation des Bonner fringe ensembles, entstanden in Burkina Faso. Ticket

mehr
×