DER PALAST DES POSTBOTEN
französisch mit dt. Untertiteln

In seinem Dorf wird Ferdinand Joseph Cheval von allen nur beim Nachnamen genannt. Der verwitwete Postbote lebt allein, mag hübsche Postkarten aus fernen Ländern und träumt auf seinen täglichen, kilometerlangen Fußmärschen von prachtvollen Palästen. Erst als Cheval Philomène kennenlernt, taut er auf. Für seine kleine Tochter Alice beginnt er, einen Traumpalast zu errichten: Jahr für Jahr, Jahrzehnt für Jahrzehnt baut Cheval an seinem märchenhaften Palast – mit Steinen, die er während seiner unzähligen Touren als Postbote gesammelt hat. Zunächst glauben nur seine Frau und seine Tochter an ihn, alle anderen im Dorf halten ihn für verrückt. Doch Neid und Skepsis seiner Mitmenschen verwandeln sich allmählich in Erstaunen über das, was in ihrer Gemeinde Hauterives entsteht: Der verspielte Palast zieht plötzlich Journalisten, Bewunderer und Besucher an. Und Cheval wird zum Held einer ganzen Region.

Frankreich 2017 von Nils Tavernier, 105 min, OmU
Darsteller*innen: Jacques Gamblin, Laetitia Casta, Bernard Le Coq

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Online Ticket

7 / 6 (erm.) Euro

×