Fouad Boutahar

Diesmal stellt der gebürtige Marokkaner Fouad Boutahar zwei seiner Werke vor. Der Filmemacher aus Casablanca arbeitet zudem als Fremdsprachenkorrespondent und Musiker. Seit acht Jahren lebt er in Leipzig und entwickelt filmische Dokumentationen, die in einer unaufdringlichen Weise versuchen, die Kluft zwischen der arabischen und der deutschen Welt zu minimieren.

In seinem Film „Nachtschwärmer“ porträtiert er das Zusammenleben eines binationalen Paares (Marokko-Deutschland), das nicht unbedingt kulturelle Differenzen hat, sondern vielmehr charakterliche.

In „Ein Sachse in Marokko und die anderen“ illustriert der sächsische Dichter Sven durch seine poetische Reise zu dem Fusionfestival in Essaouira, Marokko, ein Zusammenleben frei von Islamophobie.

Filmeinführung und Publikumsgespräch werden per Dolmetscher übersetzt.

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit Pandechaion - Die Herberge e.V., gefördert von der Stadt Leipzig, Referat für Migration und Integration.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Der Eintritt ist frei.
Um Spende wird gebeten.


JOSEPH BRODSKY: ELEGIE FÜR JOHN DONNE

JOSEPH BRODSKY: ELEGIE FÜR JOHN DONNE
Hier online!

30.05. / 00:00 / Kino & Film, Dialog Ein Gedicht, passend zum aktuellen Ist-Zustand | Eine Videoarbeit aus "Letzte Verse aus dem Eis".

mehr
KINO EN PASSANT

KINO EN PASSANT
Thema der Woche: Gärten im Film

30.05. / 00:00 / Kino & Film immer freitags und Samstags vor der Schaubühne

mehr
MUBI

MUBI
Der pure Arthouse-Genuss!

31.05. / 00:00 / Kino & Film Von uns für euch: Exklusiv drei Monate kostenfreien Zugang zur Streaming-Plattform MUBI!

mehr
JOSEPH BRODSKY: ELEGIE FÜR JOHN DONNE

JOSEPH BRODSKY: ELEGIE FÜR JOHN DONNE
Hier online!

31.05. / 00:00 / Kino & Film, Dialog Ein Gedicht, passend zum aktuellen Ist-Zustand | Eine Videoarbeit aus "Letzte Verse aus dem Eis".

mehr
×