HELMUT BERGER, MEINE MUTTER UND ICH | LEIPZIG-PREMIERE

„Was macht eigentlich Helmut Berger?“, fragt sich Bettina Vorndamme, Filmfan in den besten Jahren – und googelt los. Im Netz der Schock: Der Schauspielstar scheint nur noch ein Schatten seines Selbst zu sein. Die Finanzcontrollerin aus Niedersachen ist überzeugt: Berger braucht nur einen anständigen Auftrag, dann wird er schon wieder. Mit Hilfe ihrer Tochter nimmt sie Kontakt auf. Filmemacherin Peters begleitet das Kennenlernen zwischen ihrer Mutter und dem eigenwilligen Schauspieler mit der Kamera.

Deutschland 2019 von Valesca Peters, Dokumentarfilm, 92 min

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Online Ticket

7 / 6 (erm.) Euro

×