Je me tue à le dire // Wenn ich es oft genug sage, wird es wahr
Im Original mit Untertiteln

Video

Leipzig-Premiere

Außenseiter Michel leidet unter Hypochondrie – permanenter Angst vor Krankheit und Tod. Noch schlimmer werden seine Zwangsgedanken, als bei seiner Mutter Monique Krebs diagnostiziert wird und der Arzt ihr nur noch wenige Lebensmonate in Aussicht stellt. Während Michel in Panik verfällt, entschließt sich Monique, jetzt erst recht zu leben: Ihre Vorstellung von Spaß besteht darin, ihre Katzen zu füttern, billigen Schaumwein zu trinken, und natürlich ihr geliebtes Söhnchen Michel zu verhätscheln. Der wird von so viel Liebe erdrückt und entwickelt bald ganz eigene Symptome. Ein schrecklicher Verdacht beschleicht ihn: Hat er etwa auch Brustkrebs?

Frankreich / Belgien 2016 von Xavier Seron, 90 min, OmU
Darsteller: Jean-Jacques Rausin, Myriam Boyer, Fanny Touron

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

7/6 (erm.) Euro

×