RYUICHI SAKAMOTO: CODA
im Original mit Untertiteln

Video

Für seinen Dokumentarfilm begleitete Regisseur Stephen Nomura Schible den legendären Komponisten Ryuichi Sakamoto - der 2014, mitten in den Dreharbeiten, an Mund-rachenkrebs erkrankt. Als die Aufnahmen weitergehen, resümiert Sakamoto vor dem Hintergrund dieser Krise, was sein bisheriges Leben ausmachte. Er geht wieder an die Arbeit und setzt damit ein Werk fort, das Ende der Siebziger begann, als er mit seiner Band Yellow Magic Orchestra den japanischen Techno-Pop aus der Taufe hob und solo munter zwischen elektronischer, klassischer und Weltmusik wechselte. Danach machte er sich unter Cinephilen einen Namen: In den Achtzigern und Neunzigern schrieb er die Filmmusiken zu "Furyo - Merry Christmas, Mr. Lawrence", "Der letzte Kaiser", "Der Himmel über der Wüste" und "Little Buddha". Für den Score zu "Kaiser" wurde Sakamoto mit dem Oscar geehrt.

USA, Japan 2017 von Stephen Nomura Schible, 101 min, OmU, Dokumentarfilm

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

7 / 6 (erm.) Euro


WIM WENDERS, DESPERADO

KINOSOMMER IM FELSENKELLER

WIM WENDERS, DESPERADO

13.08. / 21:30 / Kino & Film Exklusives Portrait über den Vorreiter des Neuen Deutschen Films, Wim Wenders. Ticket

mehr
WORLD TAXI

KINOSOMMER IM FELSENKELLER

WORLD TAXI

14.08. / 19:00 / Kino & Film Fünf Taxi-Fahrer*innen sowie deren Fahrgäste navigieren 24 Stunden lang durch ihre jeweiligen Städte, ihren Alltag und ihre Gedanken - vom Berghain bis El Paso. Ticket

mehr
NIGHTLIFE

KINOSOMMER IM FELSENKELLER

NIGHTLIFE

14.08. / 21:30 / Kino & Film Rasante Komödie über ein erstes Date, das zu einer wilden Jagd durch das Berliner Nachtleben wird. Ticket

mehr
DAS BESTE KOMMT NOCH

KINOSOMMER IM FELSENKELLER

DAS BESTE KOMMT NOCH

15.08. / 19:00 / Kino & Film Französische Komödie über zwei Freunde, die im Glauben, dass der jeweils andere bald sterben wird, ihre alten Tage genießen möchten. Ticket

mehr
1917

KINOSOMMER IM FELSENKELLER

1917

15.08. / 21:30 / Kino & Film Kriegsdrama von Sam Mendes, in dem zwei Soldaten versuchen, 1.600 Menschen das Leben zu retten. Ticket

mehr
×