Zum Hauptinhalt springen
Video

ABSENZ

Irina Pauls. Ildikó Tóth. Matthias Engelke.

"Wish you were here“: In den nächsten Monaten geben wir Künstler*innen, mit denen wir gerne und regelmäßig zusammenarbeiten, die Möglichkeit, bei uns im Haus (d.h. im Außenbereich, auf unseren Websites u.a.) aktiv zu bleiben. Im Wochenrhythmus präsentieren wir ihre kreativen Arbeiten.

+++++

Die aktuelle Ausgabe ist eine gefilmte Arbeit von Irina Pauls, Ildikó Tóth und Matthias Engelke, die hier online und als Kino en passant vor der Schaubühne zu sehen ist.

Absenz

Irina Pauls. Ildikó Tóth. Matthias Engelke.


Der Theatersaal ohne Publikum.

Abwesend bist

du, im Raum mit mir

du, erwartungsfroh

du, ratlos

du, wippst mit dem Fuß im Takt

du, mit mir in der Stille

du, rückst auf deinem Stuhl hin und her

du, taxierst meinen Körper

du, lächelst mich an

du, sinkst in dich zusammen

du, kramst in der Tasche

du, siehst mich schwitzen

du, spürst

du, kneifst deine Augen zusammen

du, blätterst im Programmheft

du, hörst meinen Atem

-----

A theatre without audience.

What is missing is

you together in the space with me

you noticing my sweatiness

you being full of expectations

you wondering what this is all about

you moving your foot to the beat of the music

you unwrapping a cough lozenge

you taking in the silence with me

you studying my body

you moving back and forth on your seat

you smiling at me

you slumping down into your chair

you rummaging around in your bag

you listening to me being out of breath

you sensing

you squinting

you flipping through the programme


+++++


Irina Pauls lebt als freischaffende Choreografin und Regisseurin in Leipzig. Ihr Werk umfasst etwa 90 eigene Stücke im Bereich TanzTheater, Site-Specific Performances sowie Arbeiten im Musiktheater und im Schauspiel. In Zusammenarbeit mit der Schaubühne Lindenfels und dem Vokalensemble amarcord entstand 2017 It's Schiller! Tanzstück nach den Dramenfragmenten Die Maltheser. Tragödie. von Friedrich Schiller, eine deutsch-maltesische Kooperation im Rahmen von Valletta 2018 – European Capital of Culture. www.irinapauls.de


Ildikó Tóth ist freiberufliche Tänzerin, Tanzdozentin und Choreographin, und wohnt in Leipzig. Ihre Ausbildung an der Codarts Universität in Rotterdam schloß sie 2005 mit einem Bachelor ab. Im gleichen Jahr führte sie ein DAAD Stipendium nach New York, wo sie in der Folge in den Arbeiten von Bill Young/Colleen Thomas & Company, Susan Marshall & Company, Kota Yamazaki und anderen mitwirkte.
Ildikó war von 2012 bis 2015 Tänzerin der Forsythe Company in Frankfurt. Seitdem ist sie freiberuflich tätig, und war u.a. involviert in Projekten mit Thierry de Mey bei Charleroi Danses in Brüssel, Heiner Goebbels, Fabrice Mazliah, Sebastian Matthias und Irina Pauls.

Matthias Engelke arbeitet seit 2001 mit Irina Pauls zusammen in Produktionen am Stadttheater Heidelberg, Stadttheater Freiburg, Dublin (für die Compagnie CoisCéim), Theater Junge Generation Dresden, Leipziger Tanztheater sowie 2017 an der Schaubühne Leipzig. Engelke erhielt zudem Kompositionsaufträge für mehrere Schauspiel-Musiken am Schauspiel Frankfurt, Staatstheater Dresden sowie am Badischen Staatstheater Karlsruhe.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit


online hier
ab dem 7. Juli

und vor der Schaubühne
als Kino en passant:
Di bis So | ab 22 Uhr

Ähnliche Veranstaltungen

×