Zum Hauptinhalt springen
Angelika Waniek & Frederike Moormann (v.l.n.r.)
Hauptmeier | Recker (by Angelika Waniek)

ONE TO MANY

Hörstück, Gespräch und Konzert | Live per Zoom

„Hallo, hallo, hier Königs Wusterhausen auf Welle 2700.“

Wir feiern 100 Jahre Radio!

Am 22. Dezember 1920 sendete die Hauptfunkstelle der Deutschen Post mit Hilfe eines Lichtbogensenders ein Weihnachtskonzert. Das Radio war geboren – zumindest so die Geschichtsschreibung. Diese offiziell erste deutsche, aus technischen Gründen nicht aufgezeichnete Testsendung hörte in Deutschland selbst vermutlich kaum jemand. Rundfunkhören war bei Strafe verboten. Das Senden von einem Punkt an „alle“ („one-to-many") war ein wichtiger Schritt in der Medienentwicklung. Nach dem „one-to-one“ des Telefons und vor dem heutigen „many-to-many“ des Internets.

Der Dramaturgie dieser ersten deutschen Testsendung folgend, imaginieren und verschalten in dem Hörstück „One to many“ die drei Radio-Enthusiastinnen Dieter Daniels, Frederike Moormann und Angelika Waniek Perspektiven von Sendenden und Hörenden. Dabei erzählen sie von Gemeinschaft(en) vor und im Apparat.

Das Hörstück kann gemeinsam ab 19 Uhr per Zoom gehört werden.

Im Anschluss laden wir zu einem Gespräch ein. Gäste sind die Autor*innen Dieter Daniels, Frederike Moormann und Angelika Waniek sowie das Soundkunst-Duo Hauptmeier | Recker. Moderation: Lene Albrecht.

Im Anschluss daran spielen Hauptmeier | Recker ein Konzert:

micro translation #2 - Live-Elektronik-Improvisation für Kopfhörer
Aus transkribierten Fieldrecordings entstandene Chorminiaturen werden in dieser Performance einem weiteren Umformungsprozess unterzogen.
 

One to many
Aktueller Standort: 51° 20‘ 22.904“ N 12° 22‘ 23.069“

Hörstück von Dieter Daniels, Frederike Moormann und Angelika Waniek

Regie: Frederike Moormann und Angelika Waniek
Mit: Meriam Abbas, Tonio Arango und Sabine Falkenberg
Im O-Ton: Karin Althaus, Anna Bromley, Dieter Daniels, Dieter Kranzlmüller, Nathalie Singer und Rainer Suckow
Chor: Henriette Aichinger, Joé Bertili, Ulrike Feibig, Enrico Hiersemann-Petters, Anna Keil, Gwen Kyrg und Florian Steffens
Komposition und Choraufnahmen: Paul Hauptmeier und Martin Recker
Wortaufnahmen: Sonja Rebel
Ton: Sound Art Lab | Max Schneider
Produktion: Deutschlandfunk Kultur/Kunstraum D21 2020
Länge: 51‘36


Angelika Waniek ist bildende Künstlerin und Performerin. Sie lebt und arbeitet in Leipzig. Thematische Schwerpunkte ihrer Arbeit sind kulturelle und historische Narrative und ihre Formen der Darstellung/Inszenierung. Künstlerische Mitarbeiterin an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, Klasse Expanded Cinema.

Dr. Dieter Daniels ist Professor für Kunstgeschichte und Medientheorie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. In seiner langjährigen Tätigkeit hat er zahlreiche Publikationen, Multimediaprojekte und Ausstellungen im Bereich Medienkunst realisiert.

Frederike Moormann hat Physik, Philosophie und Medienkunst studiert. Sie ist freischaffende Radiomacherin u.a. bei Radio Mephisto und Radio Blau. Seit Oktober 2020 ist sie künstlerische Mitarbeiterin am Lehrstuhl Experimentelles Radio an der Bauhaus Universität Weimar.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

19 Uhr Hörstück

20 Uhr Künstler*nnengespräch

21 Uhr Konzert von Hauptmeier | Recker


live per Zoom


+++++


Die Teilnahme ist kostenfrei.


Anmeldung erforderlich:
Bitte eine Mail mit Namen an service@schaubuehne.com, um den notwendigen Link für Zoom zu erhalten.

Es ist möglich, sich zu einem späteren Zeitpunkt einzuloggen.

 

×