Zum Hauptinhalt springen
York Sander_Ondřej Cikán
Nikola Schebestikova_Ondřej Hložek
Matthias Senkel
Karel Hynek Macha by Antonin Silar

SCHLESI-SACHS, ÖSTER-BÖHM

+++ VERANSTALTUNG FÄLLT AUS !!! +++

Wann ist Dichtung poetisch? Wann ist Schund kein Schund mehr? Wenn Schundromane poetisch und Gedichte schundig sind? Vielleicht, denn wo die Freude tanzt, dort bleiben auch die Musen gern.


Buchpräsentation von Karel Hynek Máchas „Mai“, übersetzt von Ondřej Cikán, und dazu reist Margot nach Tollenstein, die Kindheit liegt in Schlesien, zwischen Prag und Wien schwimmt ein Wal, Leipzig versenkt des Pudels Kern, und es gibt nicht nur Goethe, sondern auch Mácha. Aktuelle und immer noch aktuelle Literatur zwischen Leipzig, Prag, Troppau und Wien mit den Autoren Ondřej Cikán, Ondřej Hložek und Matthias Senkel. Im Geiste Anwesend sind neben Karel Hynek Mácha auch Otokar Březina, Josef Váchal und Wynfried Schecke zu Gülitz.

Der Leipziger Autor Matthias Senkel liest seine neueste Prosa. Der Troppauer Dichter Ondřej Hložek stellt seinen neuen Band „Trautes Heim" vor. Der zwischen Wien und Prag pendelnde Dichter, Übersetzer und Verleger Ondřej Cikán rahmt das Ganze mit dem von ihm edierten Bestseller „Margot – Vom Leben einer Baroness und vom Leidens eines Pferdes" von Wynfried Schecke zu Gülitz, sowie mit Gedichten des Symbolisten Otokar Březina und des immer noch größten Idols moderner tschechischer Literatur, dem 1836 verstorbenen und immerfort neuinterpretierten Karel Hynek Mácha.

Eine Veranstaltung des Ketos-Verlags mit Unterstützung von Czechlit und des Kulturministeriums der Tschechischen Republik.

 

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Abendkasse
5 Euro

Ähnliche Veranstaltungen

×