Zum Hauptinhalt springen

VIECHER

von fachbetrieb rita grechen und Wisp Kollektiv | Schaubühne Lindenfels

Wir schwitzen wie Viecher. Wir sind Viecher, die schwitzen und schlürfen. Wir schlürfen Nektar aus den Händen. Und dann verabschieden wir uns von unseren Händen. Wir trauern nicht um sie. Körper ändern sich. Sie sind schon mutiert. Am Ende wird nichts vergleichbar sein mit radikalen Mutationen, die da kommen.
"Viecher" agiert an den Grenzen von Mensch/Tier. Viech gewordene Performer:innen spielen miteinander, imitieren Menschen, irritieren binäre Kategorien, de-kultivieren sich und bringen neue Lebensformen hervor.

Westliche Ethiken, die sich im Kern auf „Menschenrechte" stützen, werden gegenwärtig aus verschiedenen Richtungen angegriffen. Beispielsweise zeigt der postkoloniale Diskurs, dass einigen Personengruppen strukturell die Menschlichkeit abgesprochen wurde und wird, was dazu führt, dass sie nicht durch jene Menschenrechte geschützt sind. Wie kann aber die Kategorie Mensch dekonstruiert, vielleicht sogar überwunden werden? Oder sind diese Konzepte am Ende nur wieder allzu menschlich?
In "Viecher" kreieren fachbetrieb rita grechen und  Wisp Kollektiv eine Realität, in der durch Imitation, Aneignung und dem Spiel mit Irritation von Kategorien ein Umdenken von Welt gefordert und hinterfragt wird.
 

Human performers, animations and animals play together, imitate each other, become similar to one another, (de-)cultivate each other and spawn new life forms.

 

Von und mit: Julie Bader, Ömer Bayram, Emma Chapuy, Denis Cvetković, Viola Franke, Laura Immler, Hannes Köpke, Leo Köppen, OnlylaQuefa, Philip aka Phenix 007, Jasmina Rezig, Olivia Rosendorfer, Paul Schengber, Sofiia Stasiv, Yannik Stöbener, Veronika Wagner, Benjamin Wolf, Rahel Yohannes, Julius Zimmermann

fachbetrieb rita grechen ist ein interdisziplinäres künstlerisches Kollektiv mit wechselnder Besetzung. Es entwickelt Musiktheaterabende, Ausstellungen, Installationen, durational performances, Texte, Filme und prozessorientierte Arbeiten mit Fokus auf öffentlich dokumentierter Feldforschung.

Wisp ist ein Kollektiv für Kunst und Kultur. Es organisiert Veranstaltungen und Forschungsprojekte mit einem interdisziplinären wissenschaftlichen Ansatz und unterstützt den Gedankenaustausch im Bezug auf gesellschaftliche, politische und wissenschaftlich relevante Fragen.

 

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. Zudem gefördet von der Stadt Leipzig, Kulturamt und vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit


Veranstaltungsort:
Ballsaal der Schaubühne Lindenfels


Tickets für den 8. Juli

Tickets für den 9. Juli


Tickets (15/8 Euro) für die Produktion VIECHER erhalten Sie über die Schaubühne - hier online - und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen.

Keine Reservierungen möglich!

 

Voraussetzung für den Besuch vor Ort
ist das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstand halten, Hände desinfizieren, etc.). Außerdem muss ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Am Sitzplatz darf er abgenommen werden. Die Kontaktnachverfolgung erfolgt auf freiwilliger Basis vor Ort.
 

Im Anschluss an die Vorstellung am Do, 8. Juli, ab 22 Uhr: Eröffnung "Katapult" in der Schauwald Bar  (Schaubühne Lindenfels)!

Ähnliche Veranstaltungen

ZUCKER.RAUSCH.GERMANIA

ET SI L'EUROPE?

Mi. 25.08.
20:00 Uhr
Theater, Stadtraum
Zwölf Tableaux vivants von Groupe Tongue (Strasbourg): Zehn Tage Probe, vier Performer:innen, fünf Minuten Aufführungsdauer. Im Rahmen von "Zucker.Rausch.Germania" zeigt die Groupe Tounge ihre Tableaux vivants.
Weitere Termine:
Do. 26.08. Fr. 27.08. Sa. 28.08.
ZUCKER.RAUSCH.GERMANIA

ET SI L'EUROPE?

Do. 26.08.
20:00 Uhr
Theater, Stadtraum
Zwölf Tableaux vivants von Groupe Tongue (Strasbourg): Zehn Tage Probe, vier Performer:innen, fünf Minuten Aufführungsdauer. Im Rahmen von "Zucker.Rausch.Germania" zeigt die Groupe Tounge ihre Tableaux vivants.
Weitere Termine:
Mi. 25.08. Fr. 27.08. Sa. 28.08.
ZUCKER.RAUSCH.GERMANIA

ET SI L'EUROPE?

Fr. 27.08.
20:00 Uhr
Theater, Stadtraum
Zwölf Tableaux vivants von Groupe Tongue (Strasbourg): Zehn Tage Probe, vier Performer:innen, fünf Minuten Aufführungsdauer. Im Rahmen von "Zucker.Rausch.Germania" zeigt die Groupe Tounge ihre Tableaux vivants.
Weitere Termine:
Mi. 25.08. Do. 26.08. Sa. 28.08.
ZUCKER.RAUSCH.GERMANIA

ET SI L'EUROPE?

Sa. 28.08.
20:00 Uhr
Theater, Stadtraum
Zwölf Tableaux vivants von Groupe Tongue (Strasbourg): Zehn Tage Probe, vier Performer:innen, fünf Minuten Aufführungsdauer. Im Rahmen von "Zucker.Rausch.Germania" zeigt die Groupe Tounge ihre Tableaux vivants.
Weitere Termine:
Mi. 25.08. Do. 26.08. Fr. 27.08.
ZUCKER.RAUSCH.GERMANIA

DAS VERKOMMENE LAND

Do. 09.09.
20:00 Uhr
Theater
Theaterperformance von ongoing project in Kooperation mit Laila Nielsen und Dominik Meder: Eine Theaterperformance, in der es vor apokalyptischem Hintergrund um Erinnerungen von drei Frauen geht.
Weitere Termine:
Sa. 11.09. So. 12.09.
×