EXPEDITION 4X6 – KAPITEL II: POLARZEIT

Der zum Thema „Polarzeit" gestaltete Kubus am Naturkundemuseum Leipzig ist bis März 2020 kostenfrei...

mehr

Heute
DAS VORSPIEL

Di / 18.02. / 19:00 / Kino & FilmPsychologisches Drama um eine überehrgeizige Geigenlehrerin.

mehr

Heute
DIE WÜTENDEN – LES MISÉRABLES
französisch mit dt. Untertiteln

Di / 18.02. / 21:00 / Kino & FilmHartes Polizeisozialdrama über drei junge Polizisten, die während einer Festnahme in eine prekäre Situation geraten.

mehr

Hörtheater
DIE WEITE WEITE SOFALANDSCHAFT
Hörspiel von Malte Abraham

Mi / 19.02. / 20:00 / LiteraturEine groteske Geschichte über entgrenzte Arbeit und grenzenlosen Urlaub | Eintritt frei.

mehr

SCIENCE & FICTION
POLARZEIT: EXPEDITION EXTREM
Gespräch & Performance im Naturkundemuseum

Do / 20.02. / 18:00 / Theater & Performance, DialogWissenschaftler von Forschungsschiff „Polarstern“ im Naturkundemuseum Leipzig zu Gast.

mehr

CASINO FATALE: HONIG INTRAVENÖS
Album- & Video-Release

So / 23.02. / 18:00 / MusikCASINO FATALE interpretieren Songs von Marlene Dietrich, Zarah Leander, Hildegard Knef, Rammstein und Beethoven.

mehr

ZWITSCHERMASCHINE
präsentiert vom Jazzclub Leipzig

Do / 27.02. / 20:30 / MusikFaszinierende Musik, die sich wohltuend unverkopft und ungeschwätzig entfaltet.

mehr

EXPEDITION 4X6 – KAPITEL II: POLARZEIT
GREAT DEPRESSIONS | 28. + 29. Feb
von Jan Philipp Stange | ab 14 Jahren

Fr / 28.02. / 19:30 / Theater & PerformanceTheater in der Neandertalerhöhle: Kann man sich in dieser Welt verwundbar halten, ohne an ihr zu Grunde zu gehen?

mehr

PIONIERE DER FREIEN SZENE LEIPZIG
WIE WIR WURDEN, WAS WIR SIND

Do / 05.03. / 18:00 / DialogDie freie Szene Leipzig in den 1990er Jahren - ein Podiumsgespräch | Eintritt frei.

mehr

6G RAY PUR | 5. - 7. + 15. März
Premiere!

Do / 05.03. / 20:00 / Theater & PerformanceWolfgang Krause Zwieback macht Inventur in seinem Laden – ein performativer Konkurs.

mehr

SCIENCE & FICTION
SUB
Eine intermediale Konzert-Performance | im Naturkundemuseum

Sa / 07.03. / 18:00 / Theater & PerformanceEin audiovisueller Rausch von Audio Experiment: Mit zwei Musikerinnen und einer Videokünstlerin steigt das Publikum in die Fiktion eines U-Boots ein.

mehr

LEIPZIG LIEST
CHANGE FOR FUTURE | NIGHT TALK
Politische Fragen im Spiegel der Literatur, Musik und Kunst

Do / 12.03. / 20:00 / Dialog, LiteraturEine Tour d'Horizon durch die großen Themen unserer Zeit. Mit Wladimir Kaminer, den Gewinnerinnen der Venedig Biennale 2019 u.a.

mehr

Theater - Kino - Festivalhaus

SCHAUBÜHNE LINDENFELS

Die Schaubühne Lindenfels ist eine Leipziger Kulturinstitution mit einem interdisziplinären Gesamtkonzept. Initial und Motiv der Arbeit ist die Produktion und Präsentation von professionellem Theater unterschiedlicher Genres, Sparten und Formate in- und außerhalb des eigenen Theaterhauses. Wichtige Arbeitsfelder neben Theater/Tanz/Performance und Filmkunst sind Musik, Literatur und bildende Künste. Rechtsträger und Eigentümer des Gebäudes ist die gemeinnützige Schaubühne Lindenfels Aktiengesellschaft.

"Nichts, was sich rechnet, aber alles, was zählt."








20 JAHRE JAHRTAUSENDFELD

Wir feiern 2019 nicht nur 25 Jahre Schaubühne Lindenfels, sondern auch ein zweites Jubiläum. Ein Rückblick:
Mitten im Leipziger Westen, direkt an der Karl-Heine-Straße, inszenierte die Schaubühne zur Jahrtausendwende die riesige Brache der ehemaligen Landmaschinenfabrik von Rudolf Sack als begehbares Getreidefeld und gab ihr den Namen „Jahrtausendfeld“. Das Projekt begann am 12. September 1999 mit einer symbolischen Aussaat auf einem winzigen Erdhügel auf dem fast vollständig mit Beton versiegelten Gelände. Anfang 2000 wurden dann mehr als 200 LKW-Ladungen Mutterboden von der Baustelle der neuen Startbahn des Leipziger Flughafens hierher gebracht.Großflächig wurde Sommerroggen ausgesät und jede Aktivität auf dem Feld sukzessive von immer mehr Anwohner*innen des Quartiers und Zugereisten begleitet. Es fanden Konzerte, Theateraufführungen, Rundgänge und Feste statt. Das Kunstprojekt gab dem damals abgehängten Viertel einen konkreten Visionsraum für wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung. Mit der zweiten Ernte 2001 endete es, doch sein Name blieb.
Zur Erinnerung an die ungewöhnliche Namensgebung und an die Herausforderungen und Chancen von Zeitenwenden markiert seit 2018 das Monument „Man and Horses on Millennium Field“ diesen wichtigen Ort im Leipziger Westen.


Die gemeinnützige Schaubühne Lindenfels AG - Wir kaufen unser Theater und bringen es unter die Leute!

Mit Gründung der gemeinnützigen Aktiengesellschaft zum Erwerb der Immobilie und als Trägerin des Produktionshauses startete 2005 ein Experiment mit kulturpolitischer, gesellschaftlicher und ökonomischer Relevanz. Heute gehört das erste deutsche Aktientheater mehr als 1.200 Aktionär*innen – eine Publikumsgesellschaft im mehrfachen Sinn. Als gemeinnützige Aktiengesellschaft verfolgen wir nicht das Ziel einer monetären Gewinnerwirtschaftung.

Unsere Dividenden heißen: Kultur, Unabhängigkeit und Gemeinsinn!

Zusammen geben wir ein Beispiel für kooperatives Handeln und schaffen gemeinschaftliches Eigentum.

Sie wollen Aktionär*in werden? Hier finden sie alle notwendigen Informationen!


Sächsische Erklärung der Vielen

Die „Sächsische Erklärung der Vielen“ wurde am 12. April veröffentlicht. In ihr bekennen sich 93 Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen zu gesellschaftlicher Vielfalt, zu Weltoffenheit und zu gelebter Demokratie. Sie treten für die im Grundgesetz unter Artikel 5 verankerten Freiheit von Wissenschaft, Kunst und Kultur ein und solidarisieren sich mit Menschen, die durch eine ausgrenzende Politik und Ideologie an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden. Die Schaubühne gehört zu den Erstunterzeichner*innen. Weitere Einrichtungen und Privatpersonen können sich der Erklärung anschließen – über die Website der bundesweiten Initiative „Die Vielen“ oder per Mail an: erklaerung.sachsen@dievielen.de.


×