Zum Hauptinhalt springen

Circulations

Short film program by artists from Ukraine and Russia

Programm 3

Infrastrukturen sollen unterstützen, sie beliefern, gewähren Zugang und ermöglichen soziales Leben. Straßen, Brücken und Versorgungsleitungen sind Teil der urbanen Geografie und bestimmen, wie sich Körper und Dinge bewegen. Ist eine Brücke Symbol der Modernisierung oder Werkzeug zur Kolonisierung? Verbindet oder trennt sie eigentlich? Die Abhängigkeit der Menschen von materiellen und virtuellen Netzwerken im täglichen Leben macht Infrastruktur politisch.

English version:
Infrastructures are there to support, they deliver, grant access and facilitate social metabolism. Roads, bridges and utilities are part of the urban geography and choreograph the way bodies and things move. A bridge - is it a symbol of modernisation or a tool of colonisation? Does the bridge connect, or does it actually divide? People's dependence on the material and virtual networks in daily life makes infrastructures a political site.

 

(Text: Mikhail Lylov)

 
Die Filme / Films

 

Adversarial Infrastructure - Anna Engelhardt

Adversarial Infrastructure untersucht die Geschichte der Besetzung der Krim. Mit dem Zerlegen der Krim-Brücke, diesem Artefakt russischer kolonialer Gewalt, will dieses Projekt einen neuen Blick auf logistische Infrastruktur als einen Teil hybrider Kriegsführung zeigen.

UK 2020 von Anna Engelhardt, 10 min, Originalfassung (russ.) mit engl. Untertiteln

English version:
Adversarial Infrastructure is an investigation into the history of the occupation of Crimean. Dissecting the Crimean Bridge, the crystallised artefact of Russian colonial violence, this project aims to assemble the new image of logistical infrastructures as a type of hybrid warfare.

 

The Film Of Kiev. Episode One. - Oleksiy Radynskiy

Die Podilbrücke in Kiew ist eine der größten verlassenen Baustellen weltweit. Die Bürger:innen haben die unfertige Brücke ihren Bedürfnissen inzwischen angepasst. Von Sport und Freizeit bis zu riskanten Parkour-Läufen von einer Seite des Flusses zur anderen ist alles dabei. In der Zwischenzeit versucht der Kiewer Bürgermeister Vitaliy Klitschko einen Weg zu finden, dieses glücklose Projekt zu vollenden, mit ein klein wenig Hilfe von deutschen Politikern…

Ukraine 2018 von Oleksiy Radynskiy, 8 min, Originalfassung (ukr.) mit engl. Untertiteln

English version:
Podilsky Bridge in Kyiv is one of the world’s largest abandoned construction sites. The locals have adapted the uncompleted bridge to their own needs — from sports and leisure to risky parcour-style attempts at getting from one river bank to another. In the meantime, Kyiv’s mayor Vitaliy Klitschko is trying to figure out a way to complete the unfortunate project — with a little help from German politicians…

 

Circulation - Oleksiy Radynskiy

Die Kamera beobachtet das bewegte Kiew, indem sie ein Teil des öffentlichen Verkehrs wird. Hinter dem Zugfenster ziehen Straßen, Brücken, Durchgänge, Bahnhöfe und Industriebauten vorbei. Der Film konzentriert sich auf die Infrastruktur der Stadt und rückt so in den Mittelpunkt, was normalerweise im Hintergrund bleibt.

2020 von Oleksiy Radynskiy, 11 min, no dialog

English version:
Camera observes the Kyiv’s moving landscape by becoming a part of the city’s circulation. Behind a train window pass roads, bridges, passageways, stations and industry. Focusing on the city’s infrastructure, the film brings to attention what typically stays in the background.

 

Detours - Ekaterina Selenkina

Die Kamera beobachtet das bewegte Kiew, indem sie ein Teil des öffentlichen Verkehrs wird. Hinter dem Zugfenster ziehen Straßen, Brücken, Durchgänge, Bahnhöfe und Industriebauten vorbei. Der Film konzentriert sich auf die Infrastruktur der Stadt und rückt so in den Mittelpunkt, was normalerweise im Hintergrund bleibt.

Russia 2021 von Ekaterina Selenkina, 73 min, Originalfassung (russ.) with English subtitles

English version:
A sprawling meditation on the choreography of bodies in Moscow's urban landscape, Detours depicts a new way of dealing illicit drugs via the dark web, the layering of physical and virtual realities, as well as a reflection on the poetics and politics of space.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Tickets: 7 / 6 (erm.) / 15 (Soli-Ticket) Euro


Die Maske bleibt: Informationen zu unseren aktuellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen hier!


#StandWithUkraine
Die Erlöse der Vorführungen werden an Organisationen gespendet, die medizinische und humanitäre Hilfe leisten oder an Organisationen, die Menschen helfen, die vom Krieg aus der Ukraine vertrieben wurden.
Proceedings from the screenings will be donated to organizations helping people who are displaced or who have fled from Ukraine.

Ähnliche Veranstaltungen

×