Zum Hauptinhalt springen
(c) M. Sharkey
Video
Video

JOSEPH KECKLER - LIVE

Special Guests: John Moran und Marieluise Hermann

Groteske Arien, eindringliche Lieder und Geschichten: Der in New York lebende Sänger und Autor Joseph Keckler lädt zu einem intimen Konzert in den Ballsaal der Schaubühne!

Die „New York Times“ beschrieb den Künstler, der in seiner Arbeit oft Momente des täglichen Lebens aufgreift und daraus absurde und berührende Reisen in die Unterwelt spinnt, als ,,einen phänomenalen Sänger, dessen Bandbreite die konventionellen Grenzen sprengt... mit dem dunklen Humor eines Tricksters". Und die „Village Voice“ kürte ihn einmal zum besten Performance-Künstler New Yorks. Er war der Support-Act für die Rockband Sleater-Kinney in den USA, gab unlängst ein Konzert in der extrem beliebten wie grandiosen „Tiny Desk“-Reihe des Senders NPR und präsentierte seine Shows an renommierten Veranstaltungsorten wie dem Lincoln Center und dem Centre Pompidou. Daneben hat er u.a. für „Vice“ und „McSweeney's“ geschrieben und unter dem Titel ,,Dragon at the Edge of a Flat World“ einen Band mit Kurzgeschichten und Essays veröffentlicht.

 

English version:

New York based singer and writer Joseph Keckler performs an intimate concert featuring his trademark absurdist arias, haunting songs and stories.
He often zeroes in on moments of daily life and spins them absurd and affecting underworld voyages. He was described by the New York Times as “a phenomenal singer whose range shatters the conventional boundaries… with a trickster’s dark humor,” and was once named the best performance artist in New York by The Village Voice.  He appears widely, having been recently featured on NPR’s Tiny Desk series in America, and presenting shows at venues including Lincoln Center and Center Pompidou.  In 2019 he was the national support act for the rock band Sleater-Kinney in the US. He has written for Vice and McSweeney’s and in 2018 Turtle Point Press published his book of essays and short stories Dragon at the Edge of a Flat World.

 

Der Komponist und Performance-Künstler John Moran, Philip Glass gilt als sein Mentor, avancierte im New York der 1990er zu einer Schlüsselfigur der US-amerikanischen Theaterszene. Bereits mehrfach arbeiteten er und Joseph Keckler zusammen. Unter anderem wirkte Keckler in Morans Webserie „Composer genau! mit, die die Dresdner everyone company 2021 in Kooperation mit der Schaubühne Lindenfels, Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste und dem Zentralwerk Dresden präsentierte.

Do / 02.06. / 20:00

Nachholtermin für das am 28. April ausgefallene Konzert


Tickets demnächst in der Schaubühne, online und an allen Reservix-VVK-Stellen: 10 Euro für alle!

 

Die Maske bleibt: Informationen zu unseren aktuellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen hier!

Ähnliche Veranstaltungen

×