Zum Hauptinhalt springen

Ein Rückblick auf unsere solidarische Künstler*innenaktion vom 27. April bis 30. August 2020.

Vom 17. März bis zum 16. September 2020 musste das Gebäude der Schaubühne Lindenfels für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben -- zunächst im Zuge der Eindämmung der Corona-Pandemie, danach wegen umfangreicher Baumaßnahmen.

Es war die Zeit für „Wish you were here“: Unter diesem Titel haben wir eine Aktion ins Leben gerufen, die sowohl an unser Publikum als auch uns verbundene Menschen & Partner*innen gerichtet war.

Mit ihr wollten wir Künstler*innen unterstützen, mit denen wir gerne und regelmäßig zusammenarbeiten, und ihnen die Möglichkeit bieten, bei uns im Haus (d.h. im Außenbereich, in den Schaukästen, auf den Websites u.a.) aktiv zu bleiben.

Im Wochenrhythmus präsentierten wir vier Monate lang ihre kreativen und künstlerischen Auseinandersetzungen mit:

a) der Situation und den Gedanken, die sie zu dieser Zeit bewegten
b) ihrem Blick auf die Gesellschaft oder die Stadt, in der sie leben
c) einer Utopie/Dystopie bzgl. der kommenden Monate und Jahre
d) oder oder oder...

Die Arbeiten reichten von Texten und Bildern bis zu Hörstücken und interaktiven Online-Projekten.


Beteiligte Künstler*innen:

Kaśka Bryla mit „Chronik eines Ausnahmezustands“ (27. April bis 3. Mai 2020)

Angelika Waniek & Olga Vostretsova mit "Pause" (4. bis 10. Mai 2020)

Philipp Kronenberg | Neues Kuenstler Theater (11. bis 17. Mai 2020)

Hermann Heisig mit selbstgemachten Bewegungsanweisungen und Melodien (19. bis 24. Mai 2020)

David Jeker mit "Leere:Raum:Theater" (26. bis 31. Mai 2020)

Wolfgang Krause Zwieback / Ray Pur Zwieback mit "Gedanken verloren" (2. bis 7. Juni 2020)

Lisa Schiller-Witzmann mit "Spielraum" (9. bis 14. Juni 2020)

Baubedingte Pause (16. bis 21. Juni 2020)

Buchkinder Leipzig e.V. mit einer Austellung von und für R.C. Ryssel. (23. bis 28. Juni 2020)

Sonderaktion: Schaubühne Lindenfels mit "Wish you were here, Bohei & Tamtam!" ( 30. Juni bis 5. Juli 2020)

Irina Pauls, Ildikó Tóth, Matthias Engelke mit "Absenz" (7. bis 12. Juli 2020)

John Moran & Emily Yabe mit "Für [Name] - ein virtuelles Streichquartett" (14. bis 19. Juli 2020)

Ginevra Panzetti mit "Domestic Sculpture in a Time of Quarantine" (20. bis 26. Juli 2020) Hauen und Stechen mit "Adieu Adieu" ( 28. Juli bis 2. August 2020)

Wiederaufnahme: John Moran & Emily Yabe mit "Für [Name] - ein virtuelles Streichquartett" (4. bis 9. August 2020)

Lea Moro & Team mit "Alle Augen staunen" (11. bis 16. August 2020)

erweiterte zugeständnisse leipzig/wien mit "Papillons de peur - Schmetterlinge der Angst" (18. bis 23. August 2020 | verlängert bis zum 30. August 2020)

×