Zum Hauptinhalt springen
Video

12. LATEINAMERIKANISCHE TAGE

LOS LOBOS

Mit Vorfilm | Im Original mit englischen Untertiteln

Vorfilm: AHORITA FRAMES

Lateinamerikanische Frauen putzen in der Zone des „Ground Zero“ die Luxus-Appartements Manhattans. Sie besitzen weder Arbeits- noch Aufenthaltsgenehmigungen in den USA. In AHORITA FRAMES verschieben sich nun die Bilder aus New York nach Tijuana, Mexiko, wo am Grenzübergang Ped-West Migrant*innen aus Guatemala, Venezuela und Mexiko durch die „Remain in Mexico“-Politik feststecken: Sie waren Asbestar­beiterinnen, US-Soldaten, Rote-Kreuz-Helfer und Feuerwehrmänner in den USA.

Angelika Levi, 2021, Deutschland / USA / Mexiko, 22ˈ, OmeU

 

Auf der Suche nach einem besseren Leben reisen Max (8) und Leo (5) mit ihrer Mutter Lucia von Mexiko nach Albuquerque, USA. Während sie darauf warten, dass ihre Mutter von der Arbeit zurückkommt, hören sie sich die Geschichten, Regeln und Englischstunden an, die ihre Mutter ihnen auf einem alten Kassetten­rekorder hinterlässt. Mit ihren Zeichnungen konstruieren sie ein imaginäres Universum, getragen von der Sehnsucht, dass ihre Mutter ihr Versprechen einhält und mit ihnen nach Disneyland fährt.

Samuel Kishi Leopo, 2019, Mexiko, 95ˈ, OmdU

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Tickets: 7 Euro

Voraussetzung für den Besuch einer Veranstaltung in der Schaubühne ist momentan ein offizieller Nachweis über ein tagesaktuelles negatives Corona-Testergebnis oder über eine Zweitimpfung, die mindestens 14 Tage zurückliegt, oder über eine überstandende COVID-19-Infektion (3G-Regel). Die Testpflicht gilt für Kinder ab 6 Jahren, bei Vorlage eines gültigen Schülerausweises entfällt die Testpflicht. Die weiteren Schutzmaßnahmen finden Sie hier.

Ähnliche Veranstaltungen

×