Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer
flausen+fest der freien künste

WHAT DO YOU HAVE AT HOME?

Audiovisuelle Performance von minimum_duo und Ingret

Seit mehr als zwei Jahren stehen die Ukrainer:innen vor immer schwierigeren Fragen: Was bedeutet der Krieg für sie? Wie ist es, ein Flüchtling zu sein? Werden sie je nach Hause zurückkehren? Und: Kann Kunst den Kriegsverlauf beeinflussen?
In seiner audiovisuellen Performance versucht das minimum-duo, bestehend aus der Videokünstlerin Olena Avdieieva und dem Sounddesigner Serzh Avdeev, Antworten auf diese Fragen zu finden. Dabei werden sie von der Sängerin Ingret begleitet, deren Musik zwischen Indie-Pop, Trip-Hop und Ethno-Folk changiert. Gemeinsam verbinden die Künstler:innen zeitgenössische lyrische Texte ukrainischer Dichter:innen und Videocollagen mit Live-Gesang, elektronischen Sounds und Klaviermusik – umrahmt von einer experimentellen Szenografie. 

Autor:innen: Serhiy Zhadan, Galina Kruk, Oleg Kadanov, Ingret Kostenko

Ingret ist eine ukrainische Sängerin, die sich musikalisch zwischen verschiedenen Genres bewegt: Neben Indie-Pop und Trip-Hop finden sich in ihren Songs Elemente des ethnischen Folks wieder. Als Superfinalistin der Show „The Voice of Ukraine“ im Jahr 2017 erlangte sie in ihrem Heimatland an Bekanntheit. Mit ihrem Song „Keeper“ nahm sie am Vorentscheid des diesjährigen „Eurovision Song Contest“ teil.   

minimum_duo ist ein audiovisuelles Duo bestehend aus Alena Ovramenko und Serzh Avdey. Ihre Performances bilden eine Symbiose aus Live-Animation, elektronischer Musik, Licht und Live-Looping. Auf der Bühne experimentieren sie mit verschiedenen Objekten und digitalen Technologien – dadurch unterscheidet sich jede Aufführung in ihrer Darstellung, Szenografie und Musikrichtung. Thematisch schaffen die Performances ein Bewusstsein über die Verbindung zwischen Ereignissen, ihrer Ursachen und Folgen. 

Eine Produktion von minimum_duo, unterstützt von der Schaubühne Lindenfels im Rahmen von „Theatre Dramaturhiv - Theater im Exil“. Das Projekt wurde gefördert von der European Cultural Foundation im Rahmen des Culture of Solidarity Fund, vom Fonds Darstellende Künste im Rahmen von Neustart Kultur: #TakeHeart und im Rahmen des Programms "Verbindungen fördern" des Bundeverbandes Freie Darstellende Künste, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, realisiert durch das Bündnis internationaler Produktionshäuser, das Netzwerk freier Theater und durch das flausen+bundesnetzwerk.
 

Eine Veranstaltung im Rahmen des flausen+fest der freien künste.

Termine
Fr. 10.05.2024 / 20:00 Uhr
Ticket
Ballsaal

In ukrainischer Sprache mit deutscher und englischer Übertitelung

Tickets in der Schaubühne, hier online und an allen Reservix-VVK-Stellen: 15 / 9 (erm.) Euro